Werbung
Werbung
Suche
Login
Nicht registriert?

Emotionalen Stress abbauen

Manche Situationen beeinflussen den ganzen Tagesablauf; Bildquelle: istockphoto, fredpal Kennen Sie Situationen, in denen Sie sich ärgern und dieser Ärger dann den ganzen Tag trübt? Sie ärgern sich über den Autofahrer, der Ihnen die Vorfahrt nimmt, über den Mitarbeiter, der mal wieder seine Arbeit nicht korrekt gemacht hat oder über den Chef, der Ihre Arbeit nicht ausreichend gewürdigt hat. Und schon ist der ganze Tag gelaufen.

Die Situationen häufen sich und am Ende des Tages ärgern Sie sich sogar über Ihren Partner, der kein Verständnis für Ihre Situation hat. Unsere Stress-Expertin Britta Saphira Brutscher erklärt, wie es dazu kommt.

Britta Saphira Brutscher, Dipl. Mental CoachAber wieso beeinflussen solche Situationen in dieser Art und Weise unseren Tagesablauf?

Die Erklärung hierfür liegt im limbischen System. Dieses ist Teil des Gehirns und zum großen Teil für die Verarbeitung und Steuerung unserer Gefühle verantwortlich. Es hat eine starke Verbindung zum Großhirn und beeinflusst das rationale Denken.

Erinnern Sie sich, als Sie das letzte Mal verliebt waren und die Welt wie durch die „rosarote Brille“ gesehen haben. Mit dem Gefühl der Verliebtheit nimmt man die Welt ganz anders wahr und scheinbar nichts kann einen aus der Ruhe bringen. Umgekehrt gilt das für negative Emotionen, z.B. wenn man sich über jemand geärgert hat. Die Sicht auf die Dinge ist von da ab „schwarz eingefärbt“, man sieht lediglich die negativen Aspekte dieser Situation und auch alle folgenden Situationen werden negativ bewertet – man kann nicht mehr rational denken.

Das ist der Grund dafür, warum der Partner oder die Freundin sagen: „Das ist doch nicht so schlimm“. Sie haben die „schwarze Brille“ nicht auf, da sie die Situation emotional nicht miterlebt haben. Sie können Ihren Ärger tatsächlich nicht verstehen.

Raus aus der negativen Denkspirale

Dieses Wissen kann man nutzen, um aus dem Teufelskreislauf der negativen Denkspirale wieder auszusteigen und sich von unnötigem Ärger zu befreien. Im Stressmanagement werden hierfür Methoden vermittelt, um diese negativen Emotionen in wenigen Minuten abzubauen.

Hierzu ein Beispiel einer Teilnehmerin: Sie kam bereits sehr aufgeregt beim Seminar an. Ein Autofahrer vor ihr fuhr sehr langsam und sie konnte nicht überholen, da die Strecke sehr kurvig war. Dies machte sie so wütend und sie ärgerte sich die ganze Fahrt. Sie schimpfte und fluchte und wurde unkonzentriert. Der Ärger sorgte dafür, dass ihr Blick von da ab „getrübt“ war und ihr Denken und Verhalten steuerte.

Ihre Handlungen wurden unkoordiniert, sie stolperte, die Unterlagen fielen ihr herunter und immer wieder wurde diese Situation Thema im Seminar. Ihr Ärger war für alle deutlich zu spüren und für die meisten nicht nachvollziehbar. Es war schwer für Sie aufmerksam und wirklich präsent zu sein.

Bis zur Übung „emotionaler Stressabbau“. Bei dieser kinesiologischen Übung geht es darum, die Emotion bewusst wahrzunehmen, sie im Körper zu lokalisieren, ihr Gestalt zu verleihen und sie dann bewusst loszulassen. Anschließend wird die Emotion visualisiert, die man stattdessen gerne fühlen möchte, z.B. statt Ärger Freude.

Als ich die Teilnehmerin danach aufforderte, nochmals an die Situation zu denken, musste sie herzhaft lachen und kam aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Sie konnte nicht mehr nachvollziehen, warum sie sich über diesen Autofahrer so aufgeregt hatte. Die Emotion war gelöst und das rationale Denken wieder frei. Mit viel Leichtigkeit und Lebensfreude verließ sie das Seminar – und mit einem mächtigen, neuen Werkzeug in der Tasche, um sich das Leben in Zukunft leichter zu machen.

Emotionen – egal ob positiv oder negativ – haben also einen großen Einfluss auf unser Denken und Verhalten. Sie können einem das Leben manchmal ganz schön schwer machen. Wenn Sie lernen sich der negativen Emotionen bewusst zu werden und Möglichkeiten finden, diese abzubauen, wird nicht nur Ihr Leben von mehr Leichtigkeit und Lebensfreude geprägt sein, auch die Beziehungen zu Ihren Mitmenschen werden harmonischer und erfüllter.

Autor: Britta Saphira Brutscher, Dipl. Mental Coach

 
 
 
Balance - Health

Frühjahrsmüdigkeit: Ursachen, Wirkungen, Gegenmaßnahmen

Lesen Sie hier, wie es zu Frühjahrsmüdigkeit kommt und wie Sie gegensteuern können.

» weiter

Balance - Health

Frühjahrsputz für den Körper: Vitalkraft aus dem Inneren

Mental-Coach Britta Saphira Brutscher erklärt die Wirkung von Chakras.

» weiter

Balance - Health

Ätherische Öle für Kinder

Neue Seminare geben Einblick, welche ätherischen Öle für Kinder geeignet sind.

» weiter

Balance - Health

Gute Vorsätze zum Jahreswechsel

Mentalcoach Britta Saphira Brutscher gibt Tipps, wie man die Vorsätze auch umsetzen kann

» weiter

Balance - Health

Gelassenheit beginnt im Kopf

Lesen Sie hier, wie Sie mit problematischen Situationen umgehen und trotzdem gelassen bleiben.

» weiter

Balance - Health

women30plus-Buchtipp: PMS natürlich behandeln

Dieses Buch zeigt auf, welche Nahrungsmittel, Heilpflanzen und -methoden es gegen PMS gibt.

» weiter





Club women30plus
Mitglied werden im exklusiven club women30plus. Einfach, gratis und mit vielen Vorteilen!
NEU REGISTRIEREN INFO

 

Themen Work

 

Themen Life

 

Themen Balance

 

Community

© 2014  women30plus  - All Rights reserved | Kontakt | Impressum | Über uns | Nutzungsbedingungen | AGB | Presse | Hier werben | Sitemap