Beauty-Test: Novasan Body Wrap

Helfen die Body-Wraps gegen Cellulite?

Tijana_Fotolia.com

     

Userin Melina testet für uns die Anti-Cellulite-Wickel

Das Packerl ist nicht riesig, und kommt unaufgeregt daher.

Inhalt:

Novasan Body Wrap

Novasan Body Wrap

privat

Das Versprechen:

Schon nach der ersten Anwendung reduziert sich der Umfang an Bauch, Schenkeln und Po.
Aha.

„Möglich werden diese beeindruckenden Ergebnisse durch die spezielle NOVASAN-Technologie:
Das Body Wrap Contour Gel enthält einen effizienten Mix aus ätherischen Ölen, durchblutungsfördernden Wirkstoffen, Pflanzenextrakten und dem patentierten Wirkstoffkomplex REGU-SHAPE®. In Kombination mit dem Folienwickel trägt er dazu bei, dass die hochdosierten Wirkstoffe tiefer in das Gewebe eindringen und dort ihre volle Wirkung entfalten. Die kühlende Body Wrap Nachbehandlung ergänzt in Synergie die figuroptimierende Wirkung.“

Das kleine Heftchen mit Anwendungstipps und der genauen, bebilderten Anleitung les ich gleich mal durch. Der Tipp: „Verzichten Sie 2 Stunden vor und nach der Behandlung aufs Essen“ schränkt jetzt die Zeit der Anwendung irgendwie ein.

Dazu muss ich sagen – ich ernähre mich nach SiS – Schlank im Schlaf nach Dr. Pape, und da darf man zwischen den Mahlzeiten 4-6 Stunden nix essen. Da ich also immer so zwischen 17:00 und 19:00 Uhr meine Abendmahlzeit zu mir nehme, sollte ich nach dieser Anweisung den Body Wrap zwischen 15:00 und 17:00 Uhr anwenden.

Wenns ein nicht so schöner Sommertag ist, wie es ja am Anfang meines Tests war (3 Juli), ist das gut. Ist es jedoch ein superschöner sonniger Tag, dann ist diese zeitliche Einschränkung nicht so gut. Naja, ich werds bewerkstelligen.

Es geht los – die Anwendung:

Das GEL dünn auftragen. An den Oberschenkeln und am Bauch. Ich habe pro Oberschenkel mit dazugehöriger Pohälfte je 3 Pumpstöße und am Bauch auch 3 Pumpstöße des Gels verwendet. Die nun eingecremten Stellen werden „gewrapped“ – nein, nicht mit lecker Soße und Gemüse belegt, sondern mit der beiliegenden Folie umwickelt. Schaut lecker aus ;-)

Das Wickeln ist – gar nicht so schwierig wie ich es mir vorgestellt habe! Man beginnt beim rechten Knie und arbeitet sich „locker“ noch oben hin, um den Bauch, dann der linke Oberschenkel, auch vom Knie aufwärts.

Das ganze von vorn, beginnend wieder am rechten Bein, diesmal etwas „fester“, die Folie dabei spannen, natürlich solls nicht abschnüren und zu Blutstau führen. War wirklich einfacher als gedacht!

So eingewickelt, mumifiziert, schnell Hände waschen und ab auf die Couch. Ich hab eine Decke untergelegt, man weiß ja nicht……Gemütliche Lage gesucht, Lieblingsserie an, oder gutes Buch zur Hand, und dann – ca 45 minuten relaxen.

„Relaxen“ ist die ersten 15 Minuten etwas anstrengend, denn es fängt an leicht zu brennen und wird ziemlich dunkelwarm (Vorstufe von heiß). Dieser Zustand hält ca 15 Minuten an, danach wird’s einfach nur angenehm wohlig warm.

Das Hände waschen nach dem Eincremen mit dem Contour Gel ist wirklich wichtig! Denn ich habe beim ersten Mal gecremt, gewickelt, und mich hingelegt. Bin nach 30 Sekunden aufgesprungen (naja, nicht wirklich, eher mühsam aufgestanden, weil eingewickelt) und ins Bad, denn – meine Hände waren ROT wie nach einem Sonnenbrand, auch zwischen den Fingern, und ein Stück den Arm hoch.
Also, am besten im Bad eincremen, Hände waschen, und dann wickeln! Kleiner Tipp!

Nach der Ruhezeit soll man sich der Folie entledigen, was mit dem beigefügten Folienschneider kurz und absolut schmerzlos ist. Man darf gleich danach nicht duschen, sondern soll ich sofort mit dem Nachbehandlungsgel eincremen.

Auch hier hab ich wieder pro Oberschenkel mit Pohälfte je 3, und auch am Bauch 3 Pumpstöße verwendet. Vorsichtshalber gleich wieder Hände gewaschen, auch hier empfielt sich die Anwendung direkt im Badezimmer!

Ich hatte nicht das Bedürfnis gleich zu duschen, weil die Creme unter der Folie in die Haut eingezogen war, und das Nachbehandlungsgel total angenehm auf der Haut ist, und ebenfalls nach einigen Minuten komplett in die Haut eingezogen ist, sodass man sich wieder ganz normal in seine Klamotten schmeißen kann, ohne Angst zu haben, sich etwas zu versauen!

Laut Internetrecherche sollte man schon nach der ersten Anwendung mindestens 1cm Umfang verlieren. War bei mir nicht so. Alles gleich wie vorher :-(  Mist.

Auch nach der Halbzeit – nach 5 Anwendungen – alles wie gehabt. Kein cm weniger. Ich hab mir ehrlich gesagt mehr erwartet. Außer einem ordentlichen  blauen Fleck am hinteren Oberschenkel von einmal „schief“ wickeln hab ich noch keine Ergebnisse gesehen :-(

Fazit:

Nach 10 Anwendungen GENAU nach Anleitung, 2 Stunden NACH dem Essen, 2 Stunden DANACH nix gegessen, doppelt gewickelt, 45min wirken lassen, nachgecremt, nicht gleich geduscht:
Keine Veränderung. Mit etwas gutem Willen kann ich sagen, jaaaa, vielleicht ist die Silhouette etwas weniger dellig, kann aber auch an der Sommerbräune liegen! Richtig extrem sichtbar ist nichts. Zentimetermäßig kein Ergebnis, Umfang genau gleich wie vor den Behandlungen.

Vielleicht liegts am Alter (ich bin 40), am Stoffwechsel, ich weiß es nicht. Meine Erwartungen wurden in keinster Weise erfüllt, im Gegenteil, ich bin total enttäuscht.

Ich habe noch Gel,  Nachbehandlungscreme und Folie für geschätze 1, höchstens 2 Anwendungen über, man traut sich ja am Anfang nicht viel draufzupatschen, aus Angst, es reicht nicht für die 10 Anwendungen.

Das werde ich noch aufbrauchen. Kaufen wird ichs bestimmt nicht im nächsten Jahr – schade!

Das interessiert dich auch

Balance

Heike Rainer

Beauty-Test: Gesichtsreinigung mit FOREO LUNA 2

Balance

Beiersdorf

Beauty-Test: Schönheitsbehandlung im Nivea Haus

Balance

triocean_Fotolia

Beauty-Test: Augenpflege mit FOREO IRIS

Balance

Nivea

Beauty-Test: Nivea Q10 Anti-Cellulite Serum

Balance

luisa puccina - fotolia

Beauty-Test: Body Oil aus der Serie "Douglas Naturals"

Balance

Foreo

Beauty-Test: Foreo Cleanser Day & Night

Balance

Nivea

Beauty-Test: Straffender & formender Shorty von Nivea

Balance

Silinova

Beauty-Test: YOUTHagain® - das hilft wirklich gegen Falten am Dekolleté

Balance

Scholl

Beauty-Test: Scholl Velvet Smooth Fußpflegelinie

Balance

Petar Chernaev-istockphoto

Beauty-Test: Nu Skin Galvanic Spa System II - das Faltenbügeleisen