Beauty-Test: Shapewear Marie

Wir testen Shapewear Marie: 1. Woche

Heike testet 6 Wochen lang die Anti-Cellulite Panty Marie

So schaut das Set aus

Wer kennt sie nicht, diese lästigen kleinen Dellen und Pölsterchen, die auch vor der Badesaison nicht und nicht verschwinden wollen. 100erte von Euros ausgegeben, zig Diäten, Säfte und Cremes ausprobiert – keine glatte Haut in Sicht.

Und da entdecke ich MARIE.Beste Freundin!! Die verspricht ja so einiges: Figurforming mit Shape-Effekt, Cellulite-Vorbeugung und Bekämpfung. Und deshalb werde ich mich nun 6 Wochen täglich in die kleine Hose quälen und euch berichten, ob es endlich ein Wundermittel gegen Cellulite & Co gibt.

Woche 1:

Gott sei Dank sind die Temperaturen momentan noch nicht sommermäßig heiß. Sonst wäre es mit der kleinen Hose drunter doch recht warm! Unter einem Rock ist sie aber der ideale Begleiter – da kann´s dann auch keinen Höschenblitzer beim Radfahren mehr geben!!

Tragekomfort ist gut – man merkt die Hose kaum. Anfangs ist es etwas ungewohnt, da ich eigentlich nur „hüftige“ Hosen trage und Marie doch über den halben Bauch reicht.

Leider sieht man Marie bzw. den unteren Beinabschluss bei den Hosen (Stoffhosen und Jeans) durch!

Wabenabdrücke an Heikes Bein nach dem Tragen von Marie

Wie bei all diesen Schönheits- und Gesundheitsprodukten ist es auch bei Marie so, dass man sich besser, schöner und schlanker fühlt, alleine weil man die Hose trägt bzw. die Produkte anwendet. Ist viel Kopfsache, aber wenn man sich dadurch schon besser fühlt – warum nicht??
Spontane Aktionen, bei denen man sich seiner Hose entledigt – so wie ich mal schnell ins Hallenbad geflitzt bin – sollten eher vermieden werden, da man noch ziemlich lang die kleinen Wabenabdrücke auf den Oberschenkeln hat (siehe Foto links). Ein heißes Date solltet ihr unbedingt ohne Marie planen!!

Ein sexy Hingucker ist Marie ohne dies nicht. Da konnte ich mir schon den einen oder anderen Spruch von meinem Freund anhören. Verführerische Wäsche sieht anders aus – aber dafür ist sie ja auch nicht gedacht.

Ich habe mich bemüht mein Ess- und Sportverhalten so zu gestalten wie immer, um wirklich zu sehen, was die Hose an sich schafft.

Nach einer Woche konsequentem Tragen der Hose (und das mitunter länger als die empfohlenen 6 Stunden pro Tag) gibt’s noch keine Veränderungen bezüglich der Maße zu verzeichnen. Die Haut ist aber angenehm weich und die Dellen kommen mir nicht mehr ganz so tief vor. Dehnungsstreifen kann sie leider nicht wegzaubern!

Seien wir also gespannt, was sich in den nächsten Wochen noch so tut! Nächste Woche mehr…

Ähnliche Beiträge