Beauty-Test: Teint Idéal von Vichy

Beauty-Test: Teint Idéal von Vichy

unsplash

     

Userin Melina hat das neue Make-up von Vichy getestet

Das neue Make-Up von Vichy: Teint Idéal

Das neue Make-Up von Vichy: Teint Idéal

Vichy

Meine Haut ist  - ich bin ein Kind der 70er Jahre, bei mir gabs keinen LSF 50+ -  nicht ebenmäßig, ein klein bisschen fleckig, und das sieht man im Winter bei mir. Darum geht’s ab Ende Herbst bei mir auch nicht mehr ohne Make-up.

Aber DAS richtige finden ….das ist so eine Sache. Es soll die „Flecken“ abdecken, aber nicht maskenhaft wirken. Es soll die Poren verkleinern oder im besten Fall „weichzeichnen“, aber nicht zustopfen. Es soll kleine Fältchen nicht zusätzlich betonen.

Vichy hat nun ein Make-up auf den Markt gebracht, das den idealen Teint verspricht. Vichy sagt: "Flüssiges Licht"-Technologie: Feinste lichtreflektierende Pigmente schaffen eine  ebenmäßige Oberfläche und reflektieren so optimal das Licht aus jedem Winkel und lassen Unebenmäßigkeiten verschwinden. Korrigierender Wirkstoffkomplex mit Vitamin C+E+Thermalwasser: regeneriert und vitalisiert Ihre Haut Tag für Tag. Nylon und Talkum ebnen das Hautrelieff und kaschieren zusätzlich Poren. Sorbitol sorgt für Feuchtigkeit und Elasitizität der Haut. Fluid: ideal, um normale bis Mischhaut erstrahlen zu lassen.“

Na das hört sich doch perfekt an!

Der Praxistest

Ich gebe wie gewohnt einen kleinen Klecks des Make-ups auf meinen Handrücken und nehme es mit einem Foundationbrush auf. Im Gesicht stupsend verteilen und dann in kreisenden Bewegungen in die Haut einarbeiten.

Es lässt sich wunderbar einarbeiten, wirkt sofort total natürlich, die Haut wirkt superfein, samtig!

Die Poren sind optisch verkleinert, und schauen absolut nicht „verstopft“ aus.

Die Deckkraft ist „mittel“ würd ich sagen. Die helleren Flecken sind überhaupt nicht mehr zu sehen, die dunkleren sind sehr gut und natürlich kaschiert, aber nicht komplett abgedeckt, was sehr natürlich wirkt.

„Schichten“ ist möglich ohne zugekleistert auszusehen! Sehr schön!

Puder ist nicht wirklich nötig, außer vielleicht ein bisschen auf die T-Zone, aber einfach nur um auf ganz sicher zu gehen. Es glänzt nicht so, dass abgepudert werden MUSS. Der Übergang zum Hals ist absolut nicht zu sehen!

Für wen geeignet?

Für normale oder Mischhaut ist das Fluid Make-up mit der leichten, frischen und nicht fettenden Textur genau das richtige. Es lässt sich sehr schön mit den Fingerspitzen oder einem Make-up-Pinsel auftragen. Aktiviert die natürliche Leuchtkraft mit der "Flüssigen Licht"-Technologie. Der korrigierende Wirkstoffkomplex verbessert die Hautqualität. Auch für empfindliche Haut.

Fazit

Ein tolles Hautgefühl, ich fühle mich sehr natürlich damit! Auch am selben Tag am Abend kaum eine Veränderung zu sehen, obwohl ich sehr wenig Puder benutzt habe. Im Wangenbereich verliert sich im Laufe des Tages ein klein wenig die Deckkraft, aber – das fällt nicht wirklich und wahrscheinlich nur mir auf. Eine tolle, wirklich empfehlenswerte Foundation!

Das interessiert dich auch

Balance

Heike Rainer

Beauty-Test: Gesichtsreinigung mit FOREO LUNA 2

Balance

Beiersdorf

Beauty-Test: Schönheitsbehandlung im Nivea Haus

Balance

triocean_Fotolia

Beauty-Test: Augenpflege mit FOREO IRIS

Balance

Nivea

Beauty-Test: Nivea Q10 Anti-Cellulite Serum

Balance

luisa puccina - fotolia

Beauty-Test: Body Oil aus der Serie "Douglas Naturals"

Balance

Foreo

Beauty-Test: Foreo Cleanser Day & Night

Balance

Nivea

Beauty-Test: Straffender & formender Shorty von Nivea

Balance

Silinova

Beauty-Test: YOUTHagain® - das hilft wirklich gegen Falten am Dekolleté

Balance

Scholl

Beauty-Test: Scholl Velvet Smooth Fußpflegelinie

Balance

Petar Chernaev-istockphoto

Beauty-Test: Nu Skin Galvanic Spa System II - das Faltenbügeleisen