Mach-dich-leicht Abnehmprogramm im Test - Woche 1

Erfahrungen mit dem Abnehmprogramm "Mach dich leicht"

     
Erfahrungen mit dem Abnehmprogramm "Mach dich leicht"

Wie erging es Susa in Woche 2?

Was passierte in den Wochen 3-5?

Userin Susa testet das Abnehmprogramm "Mach dich leicht"

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin Susa und habe den Produkttest für das Abnehmprogramm "Mach dich leicht" gewonnen. Ich berichte dir nun regelmäßig über meine Erfolge oder evtl. auch Mißerfolge bei "Mach dich leicht". Das von Ursula Karven entwickelte Konzept dauert 10 Wochen (!!!), ganz schön lange, so lange habe ich bis dato noch nie eine Diät durchgehalten. Also, schauen wir mal!

Die erste Woche liegt bereits hinter mir und ich bin wirklich sehr happy. Das Beste gleich zu Beginn: ich habe 0,85 kg abgenommen!Vor dem Start habe ich ca. eine halbe Woche gebraucht, um mich mit dem Ernährungskonzept (das bekommt man als pdf beim Start) und dem Rezeptbuch (ebenfalls per pdf) auseinander zu setzen und auch die diversen Zutaten, die man benötigt, zu besorgen. Keine Angst, es ist eigentlich nichts exotisches, aber durch die Umstellung der Ernährung benötigt man auch andere Dinge.

Geheimwaffe: grüne Smoothies

Geheimwaffe: grüne Smoothies

pexels

Wie schaut nun das Ernährungskonzept aus?

Gemüse darf man so viel essen, wie man will. Obst aufgrund der vielen Kalorien nur einmal am Tag. Mittags gibt es Gemüse mit Kohlenhydrate, abends werden die Kohlenhydrate weitestgehend weggelassen. Brot, Nudeln, Milchprodukte, rotes Fleisch und Süßigkeiten, raffinierter Zucker sind vollkommen aus dem Speiseplan verbannt. Das klingt zuerst einmal ziemlich radikal und ich dachte mir, besonders das mit den Süßigkeiten wird mir Probleme verursachen. Aber bis jetzt hatte ich noch keine Heißhungerattacken auf etwas Süßes *klopf auf holz* Ich hoffe, das bleibt so.

Das einzige, auf das ich tatsächlich nicht verzichten kann, ist der Kaffee am Morgen. Wenn der fehlt, komme ich nicht richtig in die Gänge und spätestens gegen 11 Uhr bekomme ich Kopfschmerzen. Aber ich trinke ihn nun brav mit Mandelmilch.

Besonders beeindruckt haben mich die grünen Smoothies, die man entweder als Frühstücksersatz oder als Snack zwischendurch trinkt. Die schmecken wirklich super und halten ordentlich vor. Ich trinke meinen Smoothie meistens am Nachmittag, denn da habe ich meistens einen Durchhänger und da helfen mit die Drinks ordentlich drüber hinweg.

Fein sind auch die Yoga- und Meditations-Sessions mit Ursula. Pro Woche werden drei Yoga-Videos und zwei Meditationen freigeschaltet, die kann man sich dann streamen. Eine Yoga-Session dauert 15 Minuten, "das kann jeder in seinen Tagesablauf irgendwo integrieren" (O-Ton Ursula).

In diesem Sinne, weiter geht's! Nächste Woche berichte ich dir wieder,

Das interessiert dich auch

Balance

Women30plus

Produkt-Test: Ringana dea - Teegetränk zum Detoxen

Balance

Mach dich leicht Abnehmprogramm im Test: Woche 3-5

Balance

Mach dich leicht Abnehmprogramm im Test: Woche 2

Balance

machdichleicht.de

Mach dich leicht mit Ursula Karven

Balance

pexels

Verstecktes Fett in Lebensmitteln

Balance

pexels

women30plus Fett-Check: Salami versus Rohschinken

Balance

unpict_Fotolia

women30plus Fett-Check: Fruchteis versus Milcheis

Balance

pixabay

women30plus Fett-Check: Creme fraiche versus Sauerrahm

Balance

pexels

women30plus Fett-Check: Nutella versus Marmelade

Balance

pixabay

women30plus Fett-Check: Gebundene versus klare Suppe