Wege aus dem Burn-out - Wiederfinden der Lebenskraft

pixabay

     

Die Burn-out Rate steigt, fast jeder kennt jemand, der im Burn out ist oder war. Warum? Wir leben in einer Leistungsgesellschaft und 60-80 % der Zeit verbringt der Durchschnittsmensch mit Arbeit. Da die Anforderungen in der Arbeit ständig steigen, stehen wir viel öfter und länger unter Stress. Wenn dann kaum noch Zeit bleibt, Erholungsphasen einzulegen, dann führt es irgendwann dazu, dass unsere Flamme ausgeht – Burn out, so Sabine Fischer Psychotherapeutin und Coach.

Sabine Fischer

Sabine Fischer

Sabine Fischer

Mehr Lebensqualität – ja bitte!

Frau Fischer, was ist Burn-out? "Es ist eine ernst zu nehmende Krankheit, denn sonst würden die Krankenkassen nicht bis zu 6 Monate Krankenstand bezahlen. Manchmal ist sogar ein Krankenhausaufenthalt notwendig. Menschen, die unter Burn-out leiden, werden oft nicht ernst genommen, da es sehr schwer vorstellbar ist, was sie durchmachen. Diese Menschen hören Sätze wie: "Das wird schon wieder, ist ja nicht so schlimm." Man hat dann speziell in den Anfangsphasen das Gefühl, man bekommt es schon unter Kontrolle, man muss sich nur mehr "zusammen reißen". Dann geht es eine Zeit lang, aber beim nächsten Stress, kommen die Unwohlzustände wieder und werden stärker.

Wie schaut mögliche Hilfe aus?

Sabine Fischer: "Als Leiterin des Ganzheitlichen Zentrums Body and Mind gebe ich konkrete Hilfestellung, um aus dem Burn-out zu kommen. Ich habe mich auf Erhöhung der Lebensqualität und Lebenskraft spezialisiert, da diese Themen in unserer Gesellschaft immer wichtiger werden. Es ist gar nicht so schwierig, das Leben wieder in Einklang zu bringen. Manchmal dauert es einige Zeit, da man zuerst wieder die Work-Life-Balance finden muss, dies ist mit Hilfe von Einzelarbeit oder Workshops möglich. Der nächste Schritt ist die nachhaltige Stabilisierung der Lebensqualität durch Abbau der alten schädlichen Muster."

Hilfe bringt die ganzheitliche Seminarreihe: „Erhöhung der Lebenskraft und Lebensqualität" (Infos unter www.fischer-psychotherapie.at)

Achtsamkeit, Akzeptanz und Ausgleich. Diese drei Begriffe sind der Schlüssel zu Wohlbefinden und begleiten die Workshops ebenso wie die Einzelarbeit. Die Workshops beinhalten wichtige Lebensthemen wie Essverhalten, Körperwahrnehmung und entdecken der inneren Kraftquellen.

Eine ehemalige Teilnehmerin des Workshops "Essen und Gefühle" berichtet: "Ich habe gelernt mich aus dem Moment heraus zu fragen, worauf ich Lust habe, was ich brauchen könnte, ob es überhaupt Essen ist, oder vielleicht auch Entspannung oder mit jemand ausgehen…".

Informationen und Anmeldung für Workshops und Einzelarbeit:

Sabine Fischer

Psychotherapeutin Supervisorin und Coach

Leonard-Bernsteinstrasse 4-6/7/41 (10 Min vom Stephansplatz)

1220 Wien

Telefon: 0699 10 69 21 20

mail to:sabine.fischer@aon.at

www.fischer-psychotherapie.at

www.bodyandmind.co.at

Das interessiert dich auch

Balance

fotoliaxrender/fotolia.com

Wie gefährlich ist das Humane Papillomvirus (HPV)?

Balance

pixabay

Die Pille - ein Artefakt der Freiheit hat ausgedient?

Balance

Dr. Thomas Fasching

Endlich besser Luft bekommen: Die Funktionell-ästhetische Nasenkorrektur

Balance

nikolasvn/Depositphotos

Discovering Hands - spezielle Brustuntersuchung durch blinde Frauen

Balance

Foreo

Produkttest: ISSA Hybrid Bürstenkopf

Balance

pixabay_Hans

Frühjahrsmüdigkeit: Ursachen, Wirkungen, Gegenmaßnahmen

Balance

Gute Vorsätze zum Jahreswechsel

Balance

Buchtipp: Das Prämenstruelle Symptom natürlich behandeln

Balance

Tiefenentspannung mit Fantasiereisen

Balance

Energy Tapping - Vorstellung einer Selbstbehandlungstechnik