Hotel-Test: Feuerstein Nature Family Resort

Idyllisch gelegen: das Feuerstein Nature Family Resort

Heike Wallner

   

Wenn man bei Innsbruck über den Brenner Richtung Süden fährt, erreicht man von dort nach ca. 35 Minuten unweit von Sterzing gelegen das Pflerschtal. In einer einzigartigen Naturkulisse liegt direkt am Talschluss von Pflersch das Feuerstein Nature Family Resort. Peter Mader hat sich hier gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern einen großen Traum erfüllt und verfolgt die Vision, Europas bestes Kinder- und Familienhotel zu werden – und eines schon jetzt vorweg, sie sind auf einem verdammt guten Weg dorthin.

Wir haben das Feuerstein Nature Family Resort getestet.

Wir haben das Feuerstein Nature Family Resort getestet.

Heike Wallner

Erholung, Spaß und Genuss stehen im Feuerstein im Vordergrund

Bei wunderschönstem Herbstwetter durften wir die Reise zu diesem naturverbundenen Kraftort für Familien auf einer Meereshöhe von 1.250 Metern antreten. Schon bei der Anreise begrüßte uns eine traumhaft schöne Bergkulisse und alpiner Flair in Form von herrlicher Waldluft, viel Holz und Kuhglockenklängen. An der Rezeption angekommen erahnt man noch nicht einmal ansatzweise, welche tolle und erholsame Zeit man hier zu erwarten hat.

Erst beim Willkommensdrink auf der hoteleigenen Terrasse mit Blick auf Badeteich, Pool, Liegewiese, Chalets, Spielescheune und Spielplatz bekommt man langsam ein Gefühl, dass hier Erholung, Erlebnis, Spaß und Genuss im Vordergrund stehen und kann sich einfach nur auf die kommenden Urlaubstage freuen. So muss sich der Start in den Urlaub anfühlen.

Im Feuerstein wird man von rund 100 Mitarbeitern – zu 100 % kinderliebend und zu jederzeit einfach nur super nett und einfühlsam – bestens betreut und spürt, dass hier das Gästewohl oberste Priorität hat. Egal ob mit Baby, Kleinkind, Schulkind oder Teenie – in diesem Hotel gibt es absolut für jede Altersklasse ein maßgeschneidertes Angebot und man kann sich auf sorgenfreie Tage einstellen.

Kurz vor der Anreise haben wir den Link zum Pre-Check-in erhalten, in dem schon mal die ersten Formalitäten unkompliziert von zu Hause aus erledigt und nötige Dinge wie z.B. ein Beistellbett, ein Windeleimer oder ein Fläschchenwärmer, etc. vorbestellt werden können, so dass sich die Dauer an der Rezeption bei der Ankunft angenehm kurz und knackig gestaltet und man auch schon direkt ins Zimmer gebracht und gleich anschließend direkt ins Urlaubsvergnügen eintauchen kann.

Wohlfühlen im Feuerstein

Während unseres Aufenthaltes durften wir eines der Familienzimmer Amethyst bewohnen, das mit einer Größe von ungefähr 38 m² (passend für 2-5 Personen) und einem tollen Blick auf die umliegenden Berge und das Hotelareal besticht. Dank Wohnbereich mit Sofa, separatem Kinderzimmer, begehbarem Kleiderschrank, großzügigem Bad (in dem auch schon flauschige Bademäntel, Handtücher und Badesandalen auf ihren Einsatz warten) und geräumigem Balkon hat man hier ausreichend Fläche als Rückzugsort zur Verfügung.

In den Zimmern und im gesamten Hotel wird auf italienisches Design gesetzt. In Kombination mit Naturfarben, viel unbehandeltem Holz und edlen Stoffen ergibt sich ein harmonisches Wohlfühlklima im gesamten Hotelareal.

Viel Platz im Familienzimmer im Feuerstein

Viel Platz im Familienzimmer im Feuerstein

Heike Wallner

Kulinarische Verwöhnung der Extraklasse

Das Hotelmaskottchen „Flammi“ (ein süßer Salamander, die man übrigens auch in echt jederzeit am Badeteich beobachten kann) kommt morgens und abends auch schon mal beim Essen vorbei und bietet den Kids mit seinem eigenen „Flammi´s-Restaurant“ einen Platz an, an dem man unbeschwert mit den neu gefundenen Freunden gemütlich zum Essen beisammen sitzen und die elternfreie Zeit genießen kann.

Wenn man als Familie aber auch gerne beim Essen die Zeit gemeinsam verbringt, hat man beim Frühstück und beim Abendessen immer seinen eigenen reservierten Tisch in einem der acht Restaurants, der immer wunderschön gedeckt und kindgerecht vorbereitet ist. Mittags ist freie Platzwahl angesagt. Zusammengefasst: Das kulinarische Angebot im Feuerstein ist einfach ein Traum!

Kulinarisch bleiben im Feuerstein keine Wünsche offen.

Kulinarisch bleiben im Feuerstein keine Wünsche offen.

Heike Wallner

Hier gibt’s kreative Küche für Gourmets mit Fokus auf regionale Produkte gepaart mit raffinierten Einflüssen aus aller Welt und der perfekten Weinbegleitung. Die Küchenchefin und ihr Team zaubern hier geniale Menükreationen mit mediterranen und alpinen Elementen, himmlische Vorspeisen- und Nachspeisen und auch Sonderwünsche werden hier in kürzester Zeit erfüllt und schmecken einfach nur köstlich.

Groß und Klein werden hier gaumentechnisch sowas von verwöhnt und das eine oder andere Kilo mehr nach dem Urlaub muss man hier definitiv in Kauf nehmen. Beim Check-In kann man Unverträglichkeiten angeben und man wird beim Essen vom Personal immer freundlichst auf die Inhaltsstoffe bzw. auf Speisen aufmerksam gemacht, auf die man gerade deshalb verzichten müsste. Aber es wäre nicht das Feuerstein, wenn nicht selbst hier die perfekte Alternative am Plan stünde. Ich glaube, ich habe während des Urlaubs sämtliche Nachspeisenträume der letzten Jahre auf- bzw. nachgeholt, da man mir hier sämtliche Dessertkreationen auch lactosefrei kredenzte – es war einfach nur himmlisch.

Wer jetzt glaubt, dass es nicht mehr besser geht, dem muss ich sagen – eigentlich fangen die Highlights gerade erst an.

Angebote speziell für Kinder

Zimmer, Ausstattung und Essen – das sind dann wohl eher die Themen, die die Erwachsenen priorisieren. Für die Kids geht es beim perfekten Urlaub aber sicher um ganz andere Punkte. Und auch hier gibt sich das Feuerstein alle Mühe und hat ein Kinderparadies in diese traumhafte Umgebung gezaubert, das kaum mehr Wünsche offen lässt.

Neben dem wöchentlich wechselnden Programmangebot (altersgerecht) und besonderen Highlights wie fixe Eltern-Kind-Events (Stockbrotbacken, Fußballspiel, etc.) gibt es im Hotelareal fixe Einrichtungen, von denen so mancher Kindergarten nur träumen kann. Die pädagogische Kinderbetreuung orientiert sich an den Grundsätzen von Maria Montessori und lässt die Kids in einem entspannten und kreativen Umfeld die Spiele- und Betreuungsangebote erleben. Die Baby- und Kleinkindbetreuung ist für Kinder von 0 – 3,9 Jahren und findet täglich von 09:00 bis 16:00 Uhr im Sommer und von 09:00 bis 14:00 Uhr im Winter inkl. Mittagessen statt.

Viele verschiedene Spielbereiche lassen Kinderherzen höher schlagen.

Viele verschiedene Spielbereiche lassen Kinderherzen höher schlagen.

Heike Wallner

Hier gibt es zusätzlich zum tollen Außenbereich (für Groß und Klein ein riesiger Spaß) mit ausreichend Liege- und Sitzmöglichkeiten und der Sports Arena auch noch die Spielescheune (eigenes Gebäude) samt Holzwerkstatt, Kletterwand, Kletternetz, Riesentrampolin, Raum zum Verkleiden und Schminken, Rutsche oder Kleinkindspielraum. Spielerisch werden Kinder mit gezielten Aktivitäten in ihrer Entwicklung und in Bereichen wie Fair Play oder Motorik gefördert. Der Spaß kommt natürlich nicht zu kurz.

Wer hat zu Hause schon eine komplett eingerichtete Holzwerkstatt, wo mal eben ein bisschen gehobelt, gefeilt, gelötet oder nach Herzenslust mit Kleber gebastelt oder mit Farbe gemalt werden darf? Hier darf man das alles nach eigenen Wünschen ausleben und ausprobieren. Dadurch entstehen auch unbezahlbar wichtige und auch prägende Erlebnisse und vor allem wertvolle Zeit und Momente die unvergessen bleiben. Die gebastelten Prunkstücke – wir haben z.B. eine Gitarre gebastelt – dürfen dann als Erinnerungsstücke mit nach Hause genommen werden.

In der Werkstatt kann sich Groß und Klein austoben.

In der Werkstatt kann sich Groß und Klein austoben.

Heike Wallner

Auch das Malatelier oder der Matschraum – beide im Untergeschoß des Haupthauses situiert – sind solche besonderen Orte der Kreativität. Hier kann ohne Rücksicht auf Verluste gematscht, gepritschelt und gemalt werden – ohne mahnende Zwischenrufe ordnungsliebender Erwachsener. Gerade für den Matschraum stehen z.B. Gummihosen und Gummistiefel in allen möglichen Größen und ausreichenden Mengen zur Verfügung, sodass die kleinen Sandbaumeister völlig sauber aus ihren Sand- und Matschträumen wieder rauskommen.

Auch Maler und Baggerfahrer kommen auf ihre Kosten.

Auch Maler und Baggerfahrer kommen auf ihre Kosten.

Heike Wallner

Natürlich gibt es noch viele weitere Rückzugsorte für die Kids aller Altersklassen zu entdecken und Lounge- und Leseecken sorgen auch mal für entspanntere Momente, in denen auch mal Pause gemacht werden darf. Im Feuerstein spielt also rein spiele- und unterhaltungstechnisch das Wetter so absolut keine Rolle – hier kann man immer und bei jedem Wetter ganz viele Sachen machen und es wird definitiv nie langweilig.

Im Feuerstein wird es niemandem langweilig

Ein Besuch im 3.000m² großen Mountain Spa ist ein absolutes Muss! Im Hallenbad stehen Rutschen (z.B. 100 m lange Wasserrutsche mit Zeitmessung) für jede Altersklasse sowie ein Außenpool, Babyplanschbecken, Family Sauna und Ruheräume zur Verfügung. Bei passenden Außenbedingungen kann man auch mal eine Runde im Naturbadeteich drehen oder ihn mittels Floß überqueren.

In der Kulisse lässt es sich gut schwimmen - Außenpool im Feuerstein.

In der Kulisse lässt es sich gut schwimmen - Außenpool im Feuerstein.

Heike Wallner

Auch für die Erwachsenen gibt es im Adults Only Bereich viel Raum und Zeit für entspannte Stunden zu Zweit oder einfach mal nur wertvolle und ruhige Zeit für sich. Nach der Sauna in duftende Heubetten fallen oder auf der Terrasse den herrlichen Blick über die Berglandschaft schweifen lassen – egal wonach einem der Sinn steht – hier stehen einem alle Möglichkeiten offen. Auch eine Vielzahl an verwöhnenden und entspannenden Spa-Anwendungen stehen zur Auswahl, die man sich im Urlaub schon mal gönnen kann.

Wer sich im Urlaub auch gerne sportlich betätigen möchte, kann das entweder im hoteleigenen Fitnessraum oder beim Yoga-Kurs im wunderschönen Yoga-Loft, bei einer Bergtour zu Fuß oder mit dem Mountainbike oder im Winter auch am naheliegenden Rodelhang oder bei einer Skitour. Im Feuerstein gibt es unzählige Möglichkeiten die wunderbare Urlaubszeit zu verbringen und auch aktiv zu nutzen.

Wer trotz des tollen Angebots und der unzähligen Möglichkeiten dennoch auch mal die Umgebung erkunden möchte, dem stehen auch hier viele tolle Ausflugsmöglichkeiten zur Auswahl. Wir haben uns während unseres Urlaubs für zwei Ausflüge – nämlich eine Wanderung in Ratschings und einen Besuch in der wunderschönen Stadt Bozen - entschieden.

Wandern in Ratschings

Zu Beginn unseres Urlaubes haben wir im Zuge des Check-In´s Freikarten für Bergfahrten in der Umgebung bekommen. Mit diesen Freitickets sind wir dann mit der Gondelbahn (ca. 35 Minuten vom Hotel entfernt) in die Bergerlebniswelt Ratschings-Jaufen hochgefahren und haben uns dort auf den liebevoll und interessant gestalteten Rundwanderweg begeben.

Hier gibt es für Groß und Klein tolle Stationen und viel Möglichkeit für Geschicklichkeitsübungen, Spaß und Action. Auch für Verpflegung ist am Berg gesorgt und gut gestärkt kann man hier die herrliche Bergkulisse und die traumhaft schöne Umgebung genießen.

Wanderung in Ratschings

Wanderung in Ratschings

Heike Wallner

Ausflug nach Bozen

Der zweite Ausflug führte uns in die 1 ¼ Stunden entfernte Stadt Bozen. Mit einer malerischen Altstadt, Märkten und typisch italienischen Geschäften lädt diese Stadt einfach zum Flanieren und Genießen ein. Hier hat man genügend Möglichkeiten für Sightseeing, Shopping und kann sich kulinarisch von typisch italienischer Küche verwöhnen lassen. Ein Eis und ein gutes Glas Wein darf in dieser Umgebung natürlich auch nicht fehlen.

Ausflug nach Bozen

Ausflug nach Bozen

Heike Wallner

Fazit:

Wie könnte das Fazit nach all meinen Erzählungen nun auch anders ausfallen, als einfach nur sensationell gut. Egal welches Wetter, egal welche Jahreszeit – im Feuerstein gibt es für Groß und Klein unzählige Möglichkeiten die Urlaubszeit auf allen Ebenen (Essen, Spiel, Spaß, Angebot, Sport, Unterhaltung, Ambiente, etc.) in vollen Zügen und auf höchstem Niveau zu genießen.

Vor allem für die Kinder gibt es hier ein Programm und diverse Angebote, die ihresgleichen suchen. Natürlich ist auch entsprechend der gebotenen Qualität und dem sensationellen Angebot – sowohl kulinarisch als auch im gesamten Haus – der Preis für den Aufenthalt im höheren Segment angesiedelt. Wenn man sich aber einmal wirklich einen tollen Urlaub mit viel Entspannung, viel Spaß und Action für die Kinder sowie Gaumenfreuden hoch Zehn gönnen möchte – dann ist man im Feuerstein definitiv richtig.


Feuerstein Nature Family Resort
Pflersch 185
39041 Brenner Südtirol/Italien

Unser Aufenthalt wurde vom Feuerstein Nature Family Resort unterstützt.

 

Das interessiert dich auch

Balance

Sporthotel Sillian

Hotel-Test: Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian

Balance

Kreuzwirt

Hotel-Test: Familienhotel Kreuzwirt am Weissensee

Balance

Hotel Steirerhof

Hotel-Test: Steirerhof in Schladming

Balance

Hotel Riederalm

Hotel-Test: Good Life Resort Riederalm in Leogang

Balance

Heike Wallner

Hotel-Test: Ellmauhof – DAS Feriengut in Hinterglemm

Balance

Dachsteinkönig

Hotel-Test: Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig

Balance

Lisa Grüner

Reisebericht: Kurzurlaub im Alpengasthof Eichtbauer in Stuhleck

Balance

Heike Wallner

Hotel-Test: Hotel Schloss Mittersill

Balance

Hotel Ritzenhof

Hotel-Test: Ritzenhof Hotel und Spa am See in Saalfelden

Balance

Trattlerhof

Hotel-Test: Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim

Der Channel rund um Body & Mind

Hier findest du Beiträge, Interviews, Rezepte und Anleitungen, um Körper und Geist in Balance zu halten. Achtsamkeit, Wohlbefinden, Frauengesundheit, Selbstliebe, Beauty, Urlaub, Ernährung und Fitness - darum dreht es sich hier.

Meist Gelesen

Schick mir die Empowerment-News!

*Pflichtfeld
Ich möchte über folgende Themen informiert werden:

eBook Natürliches Anti Aging

Viele Maßnahmen zum natürlichen Anti Aging in neuen Women30plus-eBook inkl. Anleitungen für selbstgemachte Anti-Aging-Gesichtsmasken und Übungen aus dem Face Yoga.

eBook Natürliches Anti Agingsite link