Hotel-Test: Princesa YAIZA Suite Hotel Resort auf Lanzarote

Das Princesa Yaiza Hotel Resort im Test

Princesa Yaiza

     

Der Sommer hat in seinen letzten Zügen nochmal so richtig Gas gegeben und uns einen wunderschönen Altweiber-Sommer beschert. Wer sich jedoch die schönste Zeit des Jahres noch etwas verlängern will, der macht sich auf den Weg nach Lanzarote und genießt dort auch im September noch Sonne, Strand und Meer. Ich hab mich für euch auf die Reise gemacht und möchte euch über eine wunderschöne Woche voll Erholung und Genuss erzählen.

Heike auf Lanzarote

Heike auf Lanzarote

Heike Rainer

Die günstigsten Direktflüge konnte ich ab München bekommen. Da mir der morgendliche Stress pünktlich zum Flughafen zu kommen (von Salzburg nach München) immer zu mühsam ist und alles andere als entspannte Urlaubsstimmung aufkommen lässt, hab ich mich für 1 Nacht im Hilton Airport München direkt am Flughafen eingemietet. Dort gibt es tolle Park & Fly Packages und man kann nach einem gemütlichen Frühstück direkt vom Hotel in nur 5 Gehminuten das passende Gate erreichen. Das Auto darf man die ganze Woche in der Tiefgarage stehen lassen und muss sich um die Sicherheit keine Sorgen mehr machen.

Nach ungefähr 4 bis 4 ½ h kann man beim Landeanflug einen herrlichen Ausblick auf Fuerteventura und Lanzarote erhaschen und schon beim Aussteigen die angenehm warme Temperatur genießen. Da auf der Insel immer ein leichtes bis mittleres Lüftchen weht, nahm ich die Temperaturen um die 30 Grad nie als zu heiß wahr. Nachdem wir unser Gepäck unbeschadet in Empfang genommen hatten, wurden wir beim Ausgang auch schon von unserem persönlichen Fahrer erwartet. Dieses Service habe ich über www.shuttledirect.com von zu Hause aus gebucht. Da ich die lange Warterei auf andere Urlaubsgäste und das Abklappern aller möglichen Hotels immer als lästig empfinde, bin ich auf diese Alternative des Transfers gestoßen. Wenn man sich diesen Luxus des Privattransfers leisten möchte, ist man mit EUR 23,00 pro Person/Strecke dabei, was ich jetzt persönlich unter Berücksichtigung des Komforts und der Zeitersparnis als nicht teuer empfinde. Nach ca. 30 Minuten Fahrt bei wunderschönstem Wetter mit dem eigenen Taxi erreichten wir dann auch schon unser Reiseziel – das Princesa YAIZA Suite Hotel Resort *****L.

Das Princesa Yaiza Hotel Resort

Das Princesa Yaiza Hotel Resort

Heike Rainer

Das Hotel

Der imposante Eingangsbereich in mediterranem Stil und der exklusive Lobby- und Rezeptionsbereich verbreitet schon beim Betreten Urlaubsfeeling und Luxus pur. Nach einem Glas Sekt wird man freundlich in Empfang genommen und der Check-In wie auch die Gepäckübernahme schnell und unkompliziert durchgeführt.

Das Princesa Yaiza Resort verfügt über 385 Zimmer unterschiedlichster Größen und Kategorien und bei einer Gesamtgröße des Resorts von 55.000m2 ist man zu Beginn schon mal eine Weile unterwegs um sich in der Anlage zurecht zu finden. Man bekommt beim Check-In aber einen leicht verständlichen Übersichtsplan, mit dem man sich dann auch gut orientieren und zurecht finden kann.
Nach der Anreise ist man dann erst mal froh in seinem Zimmer anzukommen und sich eine erfrischende Dusche zu gönnen. Wir durften unseren Aufenthalt in einer Suite mit 65m² und 10m² Terrasse mit Blick aufs Meer und die Pools genießen. Eingerichtet und möbliert im kanarischen Kolonialstil, hatten wir ein Schlafzimmer, einen separaten Wohnbereich, ein geräumiges und separates Badezimmer mit Badewanne und extra Dusche zur Verfügung. Der Blick von der Terrasse auf das herrlich türkis-blaue Meer ist einfach wunderschön und war für uns jeden Aufpreis wert. Da die Schlafzimmer großteils zum Gang hin situiert sind, können wir die Zimmer in den obersten Etagen und vorne zum Meer hin sehr empfehlen. Da hier einfach weniger Gäste langlaufen hat man beim Schlafen herrliche Ruhe und wird vom Meerrauschen morgens sanft geweckt.

Suite Sea View

Suite Sea View

Princesa Yaiza

Strand & Umgebung

Natürlich führte uns der Weg gleich nach der erfrischenden Dusche und dem entsprechenden Kleiderwechsel zum wunderschönen Sandstrand. Man geht hier vom Poolbereich ein paar Stufen durch ein verschlossenes Holztor (nur für Hotelgäste mit der Zimmerkarte zu öffnen) über einen kleinen gepflegten Platz (mit Restaurants, Geschäften und abends oft Live-Musik) den Hang nach unten und ist nach ca. 3 Gehminuten auch schon am Strand angekommen. Hier stehen, wie auch am Pool ausreichend Liegestühle und Schirme für die Hotelgäste bereit und dem Badespaß steht nichts mehr im Wege. Frische und trockene Badetücher bekommt man von morgens bis abends am Ausgabestand im Poolbereich.

Es gibt insgesamt 6 Poolbereiche – diese sind ebenfalls sehr gepflegt und sauber und es sind zu jeder Tageszeit ausreichend Liegemöglichkeiten vorhanden. Am Strand werden Aktivitäten wie Tretbootfahren, Jet-Ski oder Banana-Boot fahren angeboten (nicht vom Hotel sondern einem externen Veranstalter) und sorgen für jede Menge Spaß. Direkt beim Strandausgang des Hotels, oberhalb des Strandbereiches gibt es eine schöne und gepflegte Promenade, wo man tagsüber aber vor allem auch abends relaxed die Gegend erkunden kann und sich den einen oder anderen Drink am Hafen (Marina Rubicon) oder im belebteren Touristenviertel genehmigen kann. Gastronomisch und unterhaltungstechnisch wird hier den Urlaubern genug geboten und auch schöne Geschäfte und Einkaufspassagen laden zum Bummeln ein.

Der Strand

Der Strand

Heike Rainer

Je nachdem welche Art der Verpflegung man gebucht hat, wird man im Resort selbst kulinarisch und gastronomisch perfekt betreut und versorgt. Wir hatten während unseres Aufenthalts Halbpension gebucht und erhielten Frühstück und Abendessen in einem der vielen Restaurants in der Anlage. Wenn wir mittags mal Hunger bekamen – was bei dem ausgedehnten und köstlichen Frühstück eher selten der Fall war - gönnten wir uns entweder einen kleinen Snack im Resort oder in der kleinen Bar direkt am Strand. Das Princesa Yaiza Resort verfügt über insgesamt 9 Restaurants und 4 Bars. 3 Restaurants (internationales, mexikanisches und italienisches show-cooking-Restaurant) sind Themenbuffets, die 6 anderen Lokale sind a la carte Restaurants. Beim Check-In bekommt man einen Übersichtsplan der Öffnungszeiten jedes Lokals und auch ob dieses Restaurant im Halbpensionspreis inkludiert ist oder extra bezahlt werden muss.

Sowohl das Frühstück wie auch die Abendessen in den Themenbuffetrestaurants waren während unseres gesamten Aufenthalts einfach nur sensationell und köstlich. Die Auswahl an frischen Früchten, Eierspeisen, Fisch, Fleisch, Wurst, etc. ist so umfangreich und zu jederzeit so delikat zubereitet, dass hier einfach für Jedermann was dabei sein muss. Die Buffets werden penibelst kontrolliert und sobald auf einer Servierplatte 1/3 der Speisen fehlte wurde sofort eine Neue gebracht. Das Buffet war für jeden Gast zu jeder Zeit sowas von ansprechend und von hoher Qualität. Die Abwechslung bei den Themenabenden und den Speisenangeboten war sensationell und sowohl Geschmack, Qualität als auch die Optik 1A! Wer hier nicht glücklich und satt wird, dem kann wohl nicht mehr geholfen werden.

Wer sich im Urlaub kulinarisch dann doch noch etwas ganz Besonderes gönnen will, dem können wir einen Abend im a la carte Restaurant „Isla de Lobos“ wärmstens empfehlen. Man sitzt hier romantisch bei Kerzenschein direkt am Meer und genießt den Blick auf die abendlich schön beleuchtete Insel Fuerteventura. Sowohl die Speisenauswahl wie auch das Getränke- und Weinsegment liegen hier qualitativ ganz weit oben und haben entsprechend ihren Preis. Aber das Ambiente und das Geschmackserlebnis sind so köstlich und sensationell, dass sie jeden Euro wert sind.

Die Gerichte im "Isla de Lobos"

Die Gerichte im "Isla de Lobos"

Heike Rainer

Heike vor dem Restaurant

Heike vor dem Restaurant

Heike Rainer

Aktivitätenprogramm und medizinische Versorgung

Wer im Urlaub mehr als nur relaxen und essen möchte, dem bietet das Resort jede Menge an Möglichkeiten. Es gibt ein hauseigenes Sportcenter mit modernsten Sportgeräten und unterschiedlichsten Sportprogrammen – von Pilates über Spinning oder Zumba ist hier alles dabei. Zusätzlich zum Sportcenter gibt es noch das 2000 m² große Thalasso-Center mit den verschiedensten Anwendungen zum Entspannen und Wohlfühlen im Angebot (Massage, Beautybehandlungen aller Art, etc.) und einem therapeutischen Meerwasserpool.
Auch außerhalb des Hotels werden Aktivitäten angeboten – einfach im Service-Center nach Ausflügen und Besichtigungstouren erkundigen.

Wer nicht als Paar sondern als Familie mit Kindern anreist, den wird das Kikoland ganz besonders begeistern. Kikoland ist das Unterhaltungsparadies im Princesa Yaiza Resort und sorgt mit einer Größe von 10.000 m² für Kinder zwischen 0 und 16 Jahren für jede Menge animierte Action und Spass. Dort gibt es ein eigenes Amphitheater für Geburtstags-/Themenfeiern und Gruppenaktivitäten mit den Kids wie auch einen eigenen Poolbereich mit allen Annehmlichkeiten die Familien so brauchen. Sportlich wird hier mit Tennis, Basketball, Fußball oder Volleyball auch einiges geboten. Alle Utensilien können im Kikoland geliehen werden und wenn man möchte, kann man sich unter Anleitung von ausgebildeten Lehrern auch Tennis- oder Fußballunterricht nehmen.

Was man im Urlaub so gar nicht brauchen kann, vor dem man allerdings leider nie gefeit ist – vor allem auch mit Kindern nicht – ist die medizinische bzw. ärztliche Versorgung vor Ort. Da ich leider schon am 2. Tag eine Mittelohrentzündung bekam, kann ich euch auch über diese Einrichtungen berichten. Ins Hotel selbst kommt 1 Mal am Tag zu einer gewissen Zeit ein Arzt. Wer nicht so lange warten kann, der kann direkt an der Strandpromenade entlang in 5 Gehminuten die deutsch-englische Privatklinik erreichen. Ich hatte das Glück eine deutschsprachige Arztassistentin zu erwischen, die mir wirkliche sehr freundlich und hilfsbereit alles erklärte. Eines ist sicher – krank werden im Ausland ist kein günstiges Unterfangen. Es ist Goldes wert, wenn man sich zu Hause mit allen möglichen Medikamenten ausstattet und mitnimmt. Da erspart man sich viel Zeit und Geld. Man bekommt auf Lanzarote beispielsweise nicht einmal Ohrentropfen ohne Rezept – und das Rezept kostet beim Arzt EUR 80,00 (inkl. Arztbehandlung). Zu Hause kann man sich die Kosten über die Versicherung wieder zurückholen bzw. erstatten lassen, aber bezahlen muss man natürlich gleich vor Ort. Aber was tut man nicht alles um die schönste Zeit des Jahres doch noch schmerzfrei und entspannt genießen zu können.

Fazit

Wir verbrachten im Princesa Yaiza Suite Hotel Resort eine traumhaft schöne Urlaubswoche (trotz meiner Mittelohrentzündung). Das Hotel ist wunderschön und wird seinen Sternen gerecht. Sowohl das Service, die Betreuung als auch das gastronomische Angebot sind im Hotel einfach nur top. Wir haben uns rundum einfach nur perfekt betreut und sehr wohl gefühlt.

Auch die Lage des Hotels mit dem tollen Strand und dem glasklaren Wasser punktet und die Möglichkeiten abends nach dem köstlichen aber üppigen Essen ein wenig am Strand entlang flanieren zu können, shoppen zu gehen und sich ein paar gemütliche Drinks bei angenehmer Live-Musik genehmigen zu können machte das Hotel für uns als Paar einfach perfekt.

Princesa YAIZA Suite Hotel Resort *****L
Avda. De Papagayo, 22.
E-35580 Playa Blanca, Yaiza
Telefon: +34/928 519 300
info(at)princesayaiza.com
www.princesayaiza.com

Das interessiert dich auch

Balance

Trattlerhof

Hotel-Test: Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim

Balance

Kärntnerhof

Hotel-Test: Kärntnerhof in Bad Kleinkirchheim

Balance

Evelyn Klima

Muße, Achtsamkeit und Bewegung mit Spaßfaktor – Toskana wir kommen!

Balance

Posthotel Achenkirch

Hotel-Test: Posthotel Achenkirch in Tirol

Balance

Chaletdorf Auszeit

Hotel-Test: Chaletdorf Auszeit in Großarl

Balance

Das Alpenhaus

Hotel-Test: Das Alpenhaus im Gasteinertal

Balance

Holidaycheck

Die zehn schönsten Badestrände in Europa

Balance

Holidaycheck

Die zehn schönsten Badestrände in Europa (2/10)

Balance

Holidaycheck

Die zehn schönsten Badestrände in Europa (3/10)

Balance

Holidaycheck

Die zehn schönsten Badestrände in Europa (4/10)