Film-Tipp: Was hat uns bloß so ruiniert?

Film-Tipp: Was hat uns bloß so ruiniert?

Thimfilm

     

Ein Film übers Kinderkriegen, Bobos, Optimierungswahn und Luxusprobleme - ab 23.09. im Kino

Zu Beginn des Films sitzen wir mit drei mitteljungen Paaren um den Esstisch – Menschen, denen es gut geht, Menschen, für die der Begriff „Bobo“ quasi erfunden wurde und die gerade lässig und beglückt über den Ton fachsimpeln, den die frisch in den Altbautraum eingezogene Profitec-Kaffeemaschine bei der Arbeit fabriziert. Die Produktwelt, besonders gerne die mit Apple-Logo, sorgt für überschäumende Serotonin-Ausschüttung und viele Superlative. Als Stella (Vicky Krieps) und Markus (Marcel Mohab) beim Öffnen einer Flasche Sprudel eine frohe Botschaft verkünden, kann das mit der Kaffeemaschine nicht mithalten: Es wird fast beleidigend wenig gratuliert und vielmehr übers Kinderkriegen diskutiert. Die anderen überlegen mitzuziehen. Nur Luis (Andreas Kiendl) versteht erst wieder als Letzter, was los ist. Zeitverzögert will er verifiziert haben: „Kriegst du a Kind?“

Unversehens erleben alle drei Paare das Alltäglichste der Welt, das jeder trotzdem für eine individuelle Grenzerfahrung hält – natürlich! Es gleicht eben trotzdem einem Wunder, wenn ein neuer Mensch auf diesem Planeten landet. Und sie sind sicher: Nichts kann sie spießig machen. Im Gegenteil: Stella will die Welt in Staunen versetzen durch ihre Coolness und ihre Liebe und die Makellosigkeit ihres Bindegewebes.

Der Film handelt von den Schwierigkeiten, der Überforderung, aber auch der Schönheit des Kinderkriegens. Es geht um Einmischungen anderer, der Auflösung des bisherigen Ichs, um die Veränderung von Alltag, Beziehungen und Freundschaften, um Krisen und neue Wertigkeiten. Es geht ums das Beglückendste und gleichzeitig das Anstrengendste. Die Lebensentwürfe von drei Neo-Familien ändern sich mehrfach durch den Familienzuwachs.

Marie Kreutzer über ihren neuen Film: "„Was hat uns bloß so ruiniert?“ soll ein witziges und berührendes Porträt einer Generation und eines Milieus sein, das so typisch für die Großstädte unserer Zeit ist. Eine Komödie, die jeden erreichen kann, ohne es darauf anzulegen, jedem zu gefallen. Der Film darf hart mit seinen Protagonisten sein, ohne sie als Figuren zu verraten, weil ich das gar nicht kann, weil ich meine Figuren immer liebe."

Das interessiert dich auch

Life

2018 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Film-Tipp: Equalizer 2

Life

Universal Pictures

Film-Tipp: Mamma Mia! Here we go again

Life

2018 Sony Pictures Animation Inc. All Rights Reserved

Familienfilm-Tipp: Hotel Transsilvanien 3 - ein Monsterurlaub

Life

Constantin Film

Film-Tipp: Liebe bringt alles ins Rollen

Life

Constantin Film/Nicolas Schul

Film-Tipp: Nicht ohne Eltern

Life

2018 eOne Germany

Film-Tipp: Tanz ins Leben

Constantin Film

Filmtipp "Eleanor und Colette"

Life

2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment

DVD-Tipp:"Zwischen zwei Leben" mit Idris Elba und Kate Winslet

Life

© 2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment

DVD-Tipp: Mord im Orient Express

Life

Constantin Film

Film-Tipp: Molly's Game