Jeder Sommer braucht einen Sommerhit

Unsere neue w30p Kolumnistin Susanne

Susanne Kristek

     

Und wie ich da heute so beim Wäsche waschen und aufhängen darüber nachdenke, da fällt mir mein persönlicher Sommerhit 2018 praktisch von ganz allein in die Arme: das Hemdblusenkleid!

Als ich im Mai zum ersten Mal mit dem Saisonhighlight nach Hause gekommen bin und es stolz auf der Couch zur Voransicht ausgebreitet hatte, hat der Gatte gefragt, wessen Kaftan da liegt. Als ich auf mich gezeigt habe, hat er in Erwägung gezogen, dass ich ein Engagement bei einem Sommertheater angenommen habe, eine Gastrolle in einer 1001 Nacht Produktion…

Da hab ich ihn erstmal vehement aufklären müssen. Das Hemdblusenkleid ist das IT-Piece der Saison! Die Neu Erfindung der Fashion Branche. Es ist einfach wie ein Hemd bzw. eine Bluse, nur eben viel länger. Bis zu den Knien und dazu noch leicht ausgestellt. Fachjargon: A-Linien förmig. Für die Verspielteren unter uns, gerne mit Rüschen und Volants unten.

Der ungemeine Vorteil dieses Kleidungsstückes liegt klar auf der Hand. Bzw. eigentlich am ganzen Körper: Es ist sommerlich leicht, luftig und vielseitig einsetzbar. Business mäßig fürs Büro, mit Turnschuhen wird es sportlich zum Einkaufen, mit Flip Flops bist du die Strandprinzessin und mit High Heels, die Heldin des Abends.

Sofern der Abend ausschließlich unter Frauen stattfindet. Bei einem sommerlichen Mädels Abend unter Damen, die so wie ich auch schon in der zweiten Pubertät angekommen sind, war ich mit meinem Hemdblusenkleid der Star in der Runde. Danach wurden eigene whats app Gruppen gegründet um Einkaufsquellen und Fotos von Hemdblusenkleidern auszutauschen.

Der größte Vorteil ist allerdings, dass es alle Sünden des Sommers kaschiert! Aperol Spritzer, Hugo, Eis, Grillwürste. Alles verschwindet prima unter dem Hemdblusenkleid. Also nicht im kleptomanischen Sinne. Das vielleicht auch. Aber ich meine im Sinne der Nachwirkungen. Selbst der ausgiebigste Grillabend hinterlässt kein grausliches Zwicken von engen Kleidungsstücken, keine Kurzatmigkeit weil man den Bauch soviel einziehen muss. Und ich rede noch gar nicht vom Zeitvorteil am Damen Klo! Das Hemdblusenkleid ist die Formel 1 in der Sommerbekleidung! Das ist ein Argument, dass auch bei den Männern durchaus auf Verständnis stoßen könnte…

Ganz hab ich den Gatten trotzdem nicht überzeugen können, von meiner Begeisterung. Vor allem als ich mit der ultrahippen Kombination Hemdblusenkleid und Birkenstock Schlapfen gekommen bin. Zugegeben, der Sexyness Faktor dieser Kombination kommt gleich nach passivem Zehennägel schneiden. Sprich: eher niedrig.

Wehmütig hänge ich meinen Sommerhit 2018 ein letztes Mal zum Trocknen auf. Streiche zärtlich über den Leinenstoff. Denke an die schönen gemeinsamen Sommerabende. Vielleicht gibt es ja eine Übergangsvariante vom Hemdblusenkleid? So wie es früher mal die Übergangsjacken gab, kurz bevor der Staubmantel Saison hatte. Ich bräuchte nämlich einen geordneten Übergang, bis ich wieder in meine Hosen passe…

Aber das ist eine andere Geschichte.

Mehr von Susanne zu finden auf Ihrem Blog www.superklumpert.com und demnächst wieder hier, denn sie wird uns mit einer regelmäßigen Kolumne weiter unterhalten!

Das interessiert dich auch

Life

Susanne Kristek

Buchtipp: Kerls! von Angelika Hager

Life

Susanne Kristek

Buchtipp: 6 österreicher unter den ersten 5

Life

Susanne Kristek

Buchtipp: Der Preis der Macht

Life

Susanne Kristek

Buchtipp: Es ist nur eine Phase, Hase!

Life

Peter Huber

Der w30p Zweirad TESTREPORT 2018: Teil 2 – PIAGGIO

Life

Peter Huber

Der w30p Zweirad TESTREPORT 2018: Teil 1 - VESPA

Life

pexels

Zeitmanagement: 6 Tipps für weniger Stress und mehr Zeit

Life

Depositphotos/arkusha

Kinderbücher für die Sommerferien

Marie-Isabel Mora

Anett Louisan kommt nach Österreich

We Production GmbH

Beeindruckende Sandmalerei-Shows mit Irina Titova