Leinen los Familienausflug auf der Donau

Per Schiff von Wien nach Bratislava und retour

pixabay

     

Ganztagesausflug mit Flair: mit der MS Elisabeth von Wien nach Bratislava; Bildquelle: Donaureisen

Ganztagesausflug mit Flair: mit der MS Elisabeth von Wien nach Bratislava; Bildquelle: Donaureisen

Donaureisen

An Board der MS Kaiserin Elisabeth von Wien nach Bratislava. Ein Ganztagesausflug mit Flair, Frühstück und Abendbuffet.

Um 8.40 Uhr geht das Boarding in Wien-Nußdorf los. Und da heißt es pünktlich sein, denn bereits um 8.45 Uhr heißt es "Leinen los" für die MS Kaiserin Elisabeth. Da wir noch ein bisschen müde aus der Wäsche schauen, freuen wir uns auf das Frühstück, dass wir serviert bekommen. Beim ersten Kaffee zieht die Skyline mit dem Millenium-Tower, der Suttner-Schule, der Mexikokirche und der UNO-City etc. an uns vorüber. 

Wir haben Glück mit dem Wetter. Die Sonne strahlt und es ist nicht allzu heiß. Um halb zehn versuchen wir einen guten Platz an Deck zu ergatter, denn die Schleuse Freudenau ist für die Kinder besonders spannend. Zwanzig Minuten lang kann man die Befüllung der großen Kammern und das Öffnen der Tore beobachten. Das Öffnen der riesigen Eisentore erinnert leicht an den Film „De Herr der Ringe“, so mächtig und groß sind sie. Bei mir weckt die Szene Kindheitserinnerungen. Dann gleitet das Schiff elegant durch die Schleusentore, so als führe es in eine andere Welt. 

Der Weg nach Bratislava ist romantisch. Vorbei an süßen Hausbooten, die am Ufer verankert sind, kleinen Stelzenhäusern und vor allem viel Natur geht es flußabwärts. Gegen 12 Uhr treffen wir in Bratislava ein. Gegen einen geringen Aufpreis kann man einen einstündigen Stadtrundgang durch die historische Altstadt buchen. Wir gehen auf eigene Faust los und suchen ein nettes Restaurant um Mittag zu essen. Die Auswahl ist schwer, denn in den kleinen Gässchen sind viele nette Lokale versteckt. Die Preise sind moderat, aber längst nicht mehr billig.

Da wir bis 16 Uhr Zeit haben, setzen wir uns auf einen der schönen Plätze, die Kinder plantschen im Springbrunnen, essen Eis, spielen Fangen. Die Zeit vergeht viel zu schnell und wir müssen uns beeilen rechtzeitig zum Schiff zu kommen. 

Die Crew begrüßt uns freundlich. Pünktlich geht es los, vorbei an Devin, dem Arpadfelsen und Marchmündung durch den Nationalpark Donauauen retour. Die Wartezeit bis zum Abendessen wird schon recht lang und die Vorfreude steigt im Zehn-Minuten-Takt. Um 18.30 Uhr ist es soweit: Das Buffet wird eröffnet. Die Auswahl an Vor- und Hauptspeisen ist groß und sehr gut. Danach folgt ein Nachspeisen- und Käsebuffet. Stromaufwärts dauert die Fahrt  ihre Zeit und ein atemberaubender Sonnenuntergang lässt die Zeit etwas schneller vergehen. Für die Kinder ist der Tag schon sehr lang, um 22 Uhr legen wir in Wien-Nußdorf an. Gut, dass wir mit dem Auto angereist sind, dadurch kommen wir flott nachhause.

Fazit: Die Crew und das Servicepersonal sind ausgesucht freundlich und hilfsbereit. Besonders nett waren sie zu den Kindern, was uns sehr gefreut hat. Die Organisation ist sehr gut, alles läuft reibungslos und planmäßig ab. Das Essen ist ausgezeichnet. Sowohl die Auswahl, als auch Qualität und Geschmack übertreffen die Erwartungen bei weitem. Sowohl beim Frühstück als auch beim Abendessen ist jeweils ein Getränk pro Person inkludiert. Unser Conclusio: Der Ausflug hat allen sehr gut gefallen, Service und Essen haben uns sehr positiv überrascht. Gutes Preis-Leistungsverhältnis für einen Ganztagesausflug. Vor allem da Kinder unter 6 Jahren kostenfrei sind.
Weitere Informationen:
http://www.donaureisen.at/schifffahrt/donauschifffahrt-wien-bratislava/tagesausflug-bratislava

Autor: Lisa Grüner