Mordsgeschichten mit Schmunzelfaktor

pexels

     

Du liebst die Spannung von guten Krimis, willst aber nicht auf einen gewissen Schmäh verzichten? Hier ist eine Liste von Büchern, die das "Mordsbusiness" nicht ganz so todernst nehmen.

Copyright: Goldmann Verlag

Copyright: Goldmann Verlag

Goldmann Verlag

Glennkill – ein Schafskrimi

von Leonie Swann

Leblos liegt der Schäfer George Glenn im irischen Gras, ein Spaten ragt aus seiner Brust. Seine Schafe sind entsetzt: Wer kann den alten Schäfer umgebracht haben? Und warum? Miss Maple, das klügste Schaf der Herde, beginnt sich für den Fall zu interessieren. Glücklicherweise hat George seinen Schafen vorgelesen, und so trifft sie das kriminalistische Problem nicht ganz unvorbereitet. Unerbittlich folgen sie der Spur des Täters und kommen den Geheimnissen der Menschenwelt dabei nach und nach auf die Schliche - bis es ihnen schließlich gelingt, Licht ins Dunkel zu bringen und den rätselhaften Tod ihres Schäfers aufzuklären.

Preis: EUR 8,95
Erschienen im Goldmann Verlag, 2007

Copyright: Gmeiner Verlag

Copyright: Gmeiner Verlag

Gmeiner Verlag

Würstelmassaker

von Pierre Emme

Das sommerliche Wien wird von einem offenbar geisteskranken Mörder in Atem gehalten, der die Körperteile seiner Opfer in Döbling und den angrenzenden Bezirken „verstreut“. Um Inspektor Wallner und sein Team zu entlasten, übernimmt der kriminalistische Berater Mario Palinski die Ermittlungen in einem seltsamen Todesfall im Seniorenheim. Dort stößt er auch auf erste Hinweise zum „Schlächter von Döbling“. Der entscheidende Tipp kommt jedoch vom Besitzer eines Würstelstandes, der damit nicht nur sich selbst in größte Gefahr bringt... 

Preis: EUR 9,90
Erschienen im Gmeiner Verlag, 2006

Copyright: Rowohlt

Copyright: Rowohlt

Rowohlt

Der Fall des Lemming

von Stefan Slupetzky

Nachdem Leopold Wallisch alias „Lemming“ nach einer „Nackt-Flitzerei“ wegen seines fiesen Partners Krotznig die Mordkommission verlassen muss, beschließt er, als Privatdetektiv für Gerechtigkeit zu sorgen. Seine neuen „Untersuchungsobjekte“ sind nun potentielle Ehebrecher, von denen einer bald ermordet wird. Wallisch möchte den Fall selbst aufklären, verstrickt sich aber immer tiefer in einem Dschungel aus Macht, Verrat und Erniedrigung. Auf der Suche nach dem wahren Mörder wird er von seinem ehemaligen Kollegen behindert, wo es nur geht.

Ein witziger Kriminalroman mit viel Wiener Schmäh.

Preis: EUR 8,95
Erschienen bei Rowohlt Tb, 2007

Tod im Champagnerbad

von Manfred Bauer

Amadeus Landauer findet einen Leichnam. Vergraben im "Schwarzen Gold", wie das Heilmoor hier in Bad Tatzmannsdorf heißt, wohin sich Landauer zurückgezogen hat. Der Mann wurde erdolcht, wie die Ermittlungen ergeben.Gemeinsam mit einer jungen Lokaljournalistin und einer Aktivistin des ASF, das gerade im Kurort tagt, nimmt er die Spur des vermeintlichen Mörders auf. Sie führt in ein dunkles Labyrinth aus Wirtschaftskriminalität, Korruption und Rechtsextremismus.Dann wird auch noch der vermeintliche Mörder, ein "Linksradikaler", wie die ermittelnden Behörden sogleich feststellen, tot aufgefunden.

Preis: EUR 16,-
Erschienen in Edition Reizwort, 2006

Gute Reise Miss Wellness

von Manfred Bauer

Der zweite Burgenland-Krimi mit dem ermittelnden Landauer.

Explosive Stimmung in Bad Tatzmannsdorf: Ein anonymer Anrufer droht, das Hotel, in dem gerade die „Miss Wellness“ gekürt werden soll, in die Luft zu jagen. Nach der sofortigen Evakuierung des Hotels wird eine der Miss-Kandidatinnen tot aufgefunden. Die Polizei, die den Anruf zurückverfolgt, stellt fest, dass er vom Mobiltelefon von Amadeus Landauer stammt. Das Netz um Landauer, der die Miss-Wahl im Vorfeld als „sexistische Veranstaltung“ kritisiert hat, zieht sich immer enger. Denn plötzlich wird er nicht nur von der Polizei, sondern auch von brutalen Frauenhändlern gejagt.

Preis: EUR 16,-
Erschienen in Edition reizwort, 2007