Nintendo Switch im Test: Spielspaß für die ganze Familie

Nintendo Switch und zwei beliebte Spiele im Test

Heike Wallner

   

Ich selbst bin ja noch mit einer der ersten Spielekonsolen – nämlich dem Nintendo Gameboy - aufgewachsen und umso mehr faszinieren mich die technischen Weiterentwicklungen und Neuheiten. Als wäre es eigentlich mit dem Nintendo 3DS nicht schon futuristisch und modern genug geworden, legt Nintendo mit der Switch wieder eins drauf. Wir haben die Nintendo Switch sowie die beiden Spiele Markio Kart Deluxe 8 und das Aktiv-Spiel-Adventure RingFit getestet. Hier kommt unser Testbericht.

Nintendo Switch - Spielvergnügen für Groß und Klein

Die Nintendo Switch kann sowohl als Handspielekonsole als auch angesteckt an große Bildschirme als Spielekonsole mit größerer Grafik und umso größerem Spielespaß für ein bis mehrere Spieler verwendet werden.

Was früher einmal undenkbar war, ist heute selbstverständlich und so wird auch das Altersspektrum des Spielepublikums immer breiter. Von den Kleinsten bis hin zu Oma und Opa – mit der Nintendo Switch kommen nun alle Altersklassen und Spielebegeisterten auf ihre Kosten. Denn vor allem durch die Funktion, dass die Grafik auf einen großen Fernseher übertragen und bespielt werden kann, lässt auch Personen mit weniger guter Sehkraft wieder ungetrübtes Spielevergnügen erleben und auch die Grafik und Designs in XXL sind toll zum Anschauen und super lustig zum Spielen.

Egal ob mal Spielspaß allein, mit der ganzen Familie oder ein Battle zwischen der jüngsten und ältesten Generation – mit der Switch kommt keine Langeweile auf. Und gerade auch aktuell in Zeiten von Corona kommt diese aktive Freizeitunterhaltung und der damit verbundene Spielspaß wie gerufen.

Mit Nintendo Switch Spielspaß für die ganze Familie

Mit Nintendo Switch Spielspaß für die ganze Familie

Heike Wallner

Anstecken, einschalten und los geht`s

Im Lieferumfang enthalten sind: Nintendo Switch-Konsole, zwei Joy-Cons in blau und rot, das Netzteil, die Station, eine Joy-Con-Halterung, 2 Joy-Con-Handgelenksschlaufen sowie ein High Speed HDMI-Kabel.

Was sofort klar wird – die Nintendo Switch ist sehr flexibel und super wandelbar und bietet daher die Möglichkeit zum Spielen - wo, wann und mit wem man will.

Die Erstinstallation ist denkbar einfach und sehr intuitiv. Alle elektronischen Teile erstmal aufladen und dann – je nach gewünschter Verwendungsart – einstecken, einschalten und loslegen. Natürlich kann die Bedienung am Fernseher je nach Fernsehart etwas unterschiedlich sein, sollte aber mal was nicht auf Anhieb klappen, findet man im Internet jede Menge Tipps und Ratschläge (sowohl auf der Nintendo Seite als auch in diversen Foren). In gewohnter Nintendo-Manier funktioniert aber alles eigentlich sehr einfach und der Spielspaß kann auch sofort losgehen.

Die Spielmodi der Nintendo Switch

Es gibt 3 verschiedene Spielmodi:

  • TV-Modus:

Einfach die Switch in die am Fernseher angeschlossene Station einsetzen und los geht der Spielespaß mit XXL-Grafik. Die Joy-Cons kann man entweder in die mitgelieferte Halterung einsetzen oder bei mehreren Spielern die Joy-Cons einfach in die Hand nehmen (für Mario Kart gibt es noch extra kleine Lenkräder, in die man die Joy-Cons einfach einsetzt und so die Lenkbewegungen perfekt simulieren und steuern kann, diese sind allerdings separat zu erwerben).

Egal ob alleine oder mit mehreren Mitspielern, die große Grafik und die bunten Details geben jedem Spiel gleich nochmal mehr Pep und man lebt mit den Figuren und Spielcharakteren so richtig mit.

  • Tisch-Modus:

Die Konsole verfügt über einen praktischen Aufsteller, den man einfach auf der Rückseite ausklappen kann. So hat man im Nu einen kleinen Bildschirm für sich oder zum Teilen perfekt für Mehrspielerpartien. Wenn der Bildschirm dann für mehrere Spieler geteilt wird, ist natürlich auch die Grafik entsprechend größer oder kleiner.

Die Joy-Cons werden dann einfach mit der Halterung verbunden und verwendet sie wie einen „traditionellen“ Controller. Man hat dann also zwei separate Controller. Dank der HD-Vibrationsfunktion spürt man jede Bewegen der Joy-Cons super intensiv und die integrierte Infrarot-Bewegungskamera (IR) erkennt sogar Formen, Bewegungen und die Entfernung von Objekten, was das Gefühl beim Spielen selbst unbeschreiblich real und „mitten drin statt nur dabei“ gibt.

  • Handheld-Modus:

Hier werden die Joy-Con-Controller einfach links und rechts auf die Konsole geschoben und man kann so einfach mal bequem auf der Couch eine kleine Runde spielen oder auch unterwegs, im Auto, im Urlaub, im Flieger, etc. dem Spielespaß frönen.

Rennvergnügen Mario Kart - beliebt bei Oma und Enkelin

Rennvergnügen Mario Kart - beliebt bei Oma und Enkelin

Heike Wallner

Mario Kart Deluxe 8 im Test

Mario Kart ist wohl eines der bekanntesten Rennspiele in der Nintendo-Welt. Zu den altbekannten Charakteren stehen bei dieser Deluxe Version insgesamt 42 Figuren und jede Menge Fahrzeuge und Zubehör zur Auswahl. Je besser man spielt, desto mehr Zubehör und Features werden freigeschaltet.

Es stehen insgesamt 48 Rennstrecken zur Verfügung, denen es an Kreativität und liebevollen Details keinesfalls mangelt. Bei fünf unterschiedlichen Geschwindigkeitsklassen kann man sich je nach Können messen und wer noch nicht so fix im Handling ist, kann sich mit der „Schlau-Steuerung“ ein bisschen unter die Arme greifen lassen (man fliegt hier nämlich nicht aus der Bahn).

Im Handheld-Modus können bis zu 8 Spieler lokal gegeneinander antreten, im TV- oder Tisch-Modus wird der Bildschirm geteilt (bis zu 4 Spieler). Wenn man mit dem Internet verbunden ist, kann man sogar gegen Spieler aus aller Welt antreten und bei Online-Rennen gehen schon mal bis zu 12 Spieler gleichzeitig an den Start.

Das Spiel hat bei uns in allen Altersklassen (in Jahren: 12, 39, 40 und 70) einen mega Anklang gefunden und hat uns allen richtig viel Spaß gemacht. Die Steuerung hat man schnell verinnerlicht und dank dem großen Bildschirm sind die Rennstrecken auch bei mehreren Spielern noch toll zu überblicken und bieten Fahr- und Rennspaß pur.

Ring Fit Adventure Einzelteile

Ring Fit Adventure Einzelteile

Nintendo

Ring Fit Adventure - Fitness und Spiel in einem

Das zweite Spiel, das wir ausprobiert haben, ist das Ring Fit Adventure. Hier bekommt man zusätzlich zum Spiel selbst noch einen Beingurt und den Ring-Con dazu. Ein Joy-Con wird in den Beingurt gesteckt, der andere wird am Ring-Con befestigt. Spiel einlegen und los geht’s.

Bei diesem Spiel erkundet man – mit eigener Bewegung, die auf die Spielfigur übertragen wird – eine Fantasy-Welt voller Abenteuer und Fitnesstraining. Man läuft in der Spielwelt umher, erkundet die Gegend, kämpft gegen Feinde und muss mit Sport-, Fitness- und Yoga-Übungen sein Energielevel auffüllen und Aufgaben erfüllen. Das Fitness-Niveau legt man zu Beginn fest und das Spiel passt sich hier genau an die Vorgaben an und erstellt auch einen Tagesplan.

Bei diesem Abenteuer spielt man mehr als 100 Level und erkundet über 20 Welten und kommt ganz schön ins Schwitzen. Trampoline, Wasserfälle zum Hochpaddeln, Bogenschießen und viele weitere Mini-Games und Missionen warten hier auf den Spieler und motivieren zu Höchstleistungen. Man wird hier richtig ehrgeizig und merkt gar nicht wie schnell die Zeit vergeht und wie sehr man schon ins Schwitzen geraten ist. Die Geschichte und die Aufgaben fesseln dermaßen, dass man wirklich aufpassen muss, dass man bei mittelmäßiger Fitness hier nicht zu Beginn übertreibt. Der Suchtfaktor ist enorm!!

Wer gar nicht mehr vom Nintendo-Fitnessprogramm loskommt, der kann sogar den Ring-Con mit Joy-Con-Controller mitnehmen und im Park oder in der Mittagspause im Büro fleissig weiter trainieren. Die Erfolge werden dann später zu Hause ins Spiel übertragen und man wird mit Erfahrungspunkten und Extra-Items belohnt und kann sich wieder mit neuem Motivationskick ins Abenteuer stürzen.

Wir fanden das Spiel super lustig und unerwartet anstrengend. Hier kann man wirklich sämtlichen Stress mit viel Spaß und guter Laune abtrainieren und rausschwitzen und wird immer wieder von der tollen Grafik und den neuen Übungen animiert weiter zu machen. Ich bin eigentlich nicht so sportbegeistert, aber dieses Spiel macht einfach nur neugierig und ist sehr unterhaltsam – wenn auch mitunter sehr anstrengend. Man will einfach immer weiter die Welten erkunden und seine Gegner mit Fitnessübungen zu Fall bringen. Wie schon weiter oben erwähnt – der Suchtfaktor ist hier wirklich super groß! Aber was soll es schon Schlimmeres geben, als dass man sich einfach immer weiterbewegen und trainieren möchte!

Nintendo Switch: unser Fazit

Zugegeben, die Nintendo Switch ist jetzt nicht gerade ein Schnäppchen und wird für einige Abwägungen der Für und Wider sorgen. Man bekommt hier aber für sein Geld eine richtig tolle Spielkonsole an die Hand, mit der vor allem die ganze Familie etwas anfangen kann und die vielfältig einsatzbereit und bei unzähligen Gegebenheiten genutzt werden kann.

Insgesamt finden wir alle die Nintendo Switch super gelungen und eine tolle Spielmöglichkeit mit extrem großem Unterhaltungswert für Groß und Klein.

Eines noch zum Schluss: man darf hier natürlich nicht vergessen – die Spielekonsole und auch die Spiele unterliegen einer gewissen Altersbeschränkung und es liegt im Ermessen der Eltern und Aufsichtspersonen, die Bildschirmzeit und einen entsprechenden Ausgleich an der frischen Luft und in der Natur im Auge zu haben.

Ein super Feature gibt es hier direkt von Nintendo – es gibt eine kostenlose App, die mit der Switch-Konsole verknüpft werden kann und Eltern so ganz einfach sehen können, was und wie ihre Kinder spielen. Diese Beschränkungen können aber auch direkt in der Konsole selbst festgelegt werden.

Nintendo Switch: gesehen ab EUR 329,00
Spiele:
Mario Kart Deluxe 8 gesehen ab EUR 49,99
Ring Fit Adventure gesehen ab EUR 79,99
www.nintendo.at

Die Nintendo Switch und die Spiele wurden uns für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Das interessiert dich auch

©Peter Hruska

Gewinnspiel: Eintrittskarten für Ausflugsziel Heldenberg

Life

pixabay

10 gute Gründe für’s Radfahren

Life

pexels

Neujahrsvorsätze, die man wirklich einhält

Life

pixabay

Die schönsten Outdooraktivitäten für den Winter 2019/20

Sony Pictures

Gewinnspiel: Kinokarten für "Gut gegen Nordwind"

Gewinnspiel: exklusives Package für Biene Maja-Fans

Life

Heike Wallner

K2 Inlineskates im Women30plus Test

Life

pixabay

7 Dinge, die Frauen ab 30 heute auch alleine tun können

Life

Depositphotos/Olga Zakrevskaya

Gute Neujahrsvorsätze, die man schaffen kann

Life

Susanne Kristek

Jeder Sommer braucht einen Sommerhit

Schick mir die Empowerment-News!

*Pflichtfeld
Ich möchte über folgende Themen informiert werden:

Meist Gelesen