Glückwunschkarten zur Hochzeit: So gratulierst Du standesgemäß zur Vermählung

Was du bei Glückwunschkarten zur Hochzeit beachten solltest

123rf.com/Nadejda Panina

   

Freunde oder Verwandte geben sich das Ja-Wort. Egal, ob Du zur Trauung eingeladen bist oder nicht, eine Gratulation ist angebracht. Wer den schönsten Tag des Lebens feiert, sollte nicht mit einer Standard-Karte aus dem Drogerie-Markt abgespeist werden. Wenn Du ein paar Punkte beachtest, dann zauberst Du im Handumdrehen eine stilvolle, persönliche und herzliche Glückwunschkarte zur Hochzeit.

Hände weg bei Karten von der Stange

Individuelle Grüße, die aus tiefstem Herzen kommen, fangen bereits bei der Auswahl der Karte an. Lass auf jeden Fall die Finger von Drucksachen aus dem Supermarkt. Das bedeutet nicht, dass Du direkt Schere und Kleber zücken und eine Glückwunschkarte basteln musst.

Es gibt wunderbare Vorlagen, die Du direkt online gestalten kannst. Technische Vorkenntnisse und Grafiker-Erfahrung sind dafür nicht notwendig. Auf der Seite von kartenparadies.de findest Du eine große Auswahl an Designs, die Du kinderleicht nutzen kannst. Du hast die Option Bilder einzufügen, Farben und Schriftarten zu wählen und eigenen Text einzugeben. Gratulanten, die ihre Karte nicht direkt auf der Feier übergeben, veranlassen im Shop den Postversand direkt an den Empfänger. So sparst Du Dir sogar den Weg zum Postkasten.

Sorge mit exklusivem Design für Aufmerksamkeit

Das Hochzeitspaar bekommt jede Menge schöne Karten zur Vermählung. Damit Deine Glückwünsche auf den ersten Blick aus der Masse herausstechen, ist ein wenig Kreativität gefragt. Überlege Dir zum Beispiel eine lustige Anekdote zum Hochzeitspaar, das Du gestalterisch umsetzen kannst. Vielleicht besitzt Du auch ein seltenes Foto aus den Kennenlerntagen von Braut und Bräutigam? Dieses kann ebenfalls als rührender Blickfang auf dem Cover dienen. Ansonsten bieten sich beispielsweise noch Lieblingsfarben oder andere Präferenzen des Brautpaars als Gestaltungselemente an. Je konkreter das Design der Glückwunschkarte auf das Leben und die Liebe der frisch Vermählten abgestimmt ist, desto mehr Aufmerksamkeit wird es erzielen.

Handelt es sich bei den Brautleuten um entfernte Bekannte oder Kollegen, zu denen Du nicht viele Insiderinformationen besitzt, dann wähle das Motiv, das Dir selbst am besten gefällt. Alternativ kannst Du den Stil auch auf das Erscheinungsbild der Hochzeitseinladungen anpassen. So erkennt das zukünftige Ehepaar Deine Mühen und den Einsatz. Ein passendes Zitat sorgt zudem für den individuellen Touch.

Die schönsten Sprüche zur Hochzeit

Ein inspirierendes Zitat zum Thema Trauung vervollständigt jede Glückwunschkarte. Im Internet findest Du eine bunte Auswahl an Sprüchen.
Für die standesamtliche Vermählung empfehlen sich klassische oder moderne Zeilen. Bei der kirchlichen Vermählung dürfen auch gerne Bibelverse zitiert werden.

Moderne Sprüche zum Fest
“Das Glück des verheirateten Mannes besteht in den vielen Frauen, die er nicht geheiratet hat.” Oscar Wilde
„Seine Freude in der Freude des anderen finden können: Das ist das Geheimnis des Glücks.“ George Bernanos
„Wirklich reich ist ein Mensch nur dann, wenn er das Herz eines geliebten Menschen besitzt“ Greta Garbo

Klassische Zitate zur Trauung
„Liebe sieht nicht mit den Augen, sondern mit dem Herzen.“ William Shakespeare
“Denn wo ich dein bin, bin ich ganz erst mein.” Michelangelo
„Zufällig naht man sich, man fühlt, man bleibt, und nach und nach wird man verflochten.“ Johann Wolfgang von Goethe

Bibelverse zur Vermählung
“Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.” Matthäus 19,6
“Wohin du gehst, dahin gehe auch ich. Und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Dein Volk ist mein Volk. Nur der Tod wird mich von dir scheiden.” Ruth 1, 16 17
“Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem Stand! Die Liebe hört niemals auf.” 1. Korinther 13,7

Der Aufbau des Textes

Grundsätzlich besteht der informative Part der Karte zur Hochzeit aus drei Teilen:

  • Anrede
  • Glückwunsch
  • Verabschiedung

Alle drei Abschnitte bieten die Möglichkeit, Individualität in die Drucksache zu bringen. Je persönlicher die Anrede, desto ansprechender. Natürlich kannst Du mit “Liebes Brautpaar” starten und die Hochzeitsleute werden sich freuen. Es gilt allerdings auch hier in den Ideen-Fundus zu greifen. Kennst Du vielleicht die Kosewörter, die sich Braut und Bräutigam gegenseitig geben? Oder hast Du liebevolle Spitznamen, die Du auch im täglichen Umgang mit den Jubilaren nutzt? Dann dürfen diese gerne die Anrede des Schreibens darstellen.

Achte auf Stil und Geschmack. Es sollten keine Ausdrücke verwendet werden, die unter die Gürtellinie gehen. Genauso haben Anspielungen auf eher peinliche Situationen im Leben der Brautleute auf der Karte und der Feier nichts verloren. Solltest Du überlegen, einen gezielten Witz in den Glückwünschen zu verpacken, dann sprich vorab mit dem Umfeld darüber. Höre Dir die anderen Meinungen an. Kommt der Spaß wirklich an oder ist er doch eher unpassend für den wichtigen Anlass. Das Brautpaar hat jede Menge Dinge, auf die es bei der Hochzeit achten muss. Die Anspannung ist enorm. Da kann ein Scherz leicht missverständlich aufgefasst werden.

Eine elegante, unverfängliche Formulierung für die Glückwünsche ist zum Beispiel:
“Ich wünsche Euch von ganzem Herzen viel Glück für Eure gemeinsame Zukunft als Eheleute. Mögt Ihr mit großer Freude und unendlicher Liebe gemeinsam durchs Leben gehen.”

Geldgeschenke in der Karte: Welcher Betrag ist angemessen?

Häufig wünschen sich Brautleute Geldgeschenke zur Vermählung. Du stellst Dir möglicherweise die Frage, wie hoch die Summe ausfallen sollte.

Die Antwort hängt von verschiedenen Faktoren ab. In welcher Beziehung stehst Du zu den Eheleuten? Normalerweise überreichen Familienmitglieder und enge Freunde höhere Beträge als Bekannte. Einen festen Betrag, der vorgeschrieben ist, gibt es dabei allerdings nicht. Die Summe steht in engem Zusammenhang mit dem finanziellen Spielraum der einzelnen Hochzeitsgäste. Eine althergebrachte Regel besagt jedoch, dass man mindestens so viel schenken soll, wie man auf der Feier verzehrt.

Als Orientierungshilfe können Menschen aus dem Bekanntenkreis rund 50 Euro als Geschenk ansetzen, Freunde zwischen 50 und 100 Euro. Enge Familienmitglieder dürfen auch über 100 Euro überreichen. Wie gesagt, dabei ist immer auch auf den persönlichen Rahmen zu achten. Als geizig werden Brauteltern angesehen, die weniger als 50 Euro und Freunde, die weniger als 30 Euro verschenken. Niemand sollte sich als Hochzeitsgast finanziell übernehmen. Sind beispielsweise Auszubildende oder Studenten unter den Gästen, dann ist es auch völlig in Ordnung 30 Euro zu geben.

Wer Geld schenkt, der sollte auf die Verpackung oder die Aufmachung ein besonderes Augenmerk lenken. Meistens nutzen die Hochzeitsgäste die Glückwunschkarte, um den Betrag zu überreichen. Alternativ gibt es kreative Basteltipps, die Bares zur Hochzeit in echte Highlights verwandeln. Spardosen mit lustigen Details werden genauso gerne genutzt wie Schatztruhen oder Mini-Wäschespinnen mit gefalteten Geldscheinhemden. 

Hat das Brautpaar bereits verkündet, zu welchem Anlass es das Geld verwenden möchte, kannst Du auch diese Idee aufgreifen. Beklebe zum Beispiel einen Globus mit Herzen aus Banknoten, wenn das Paar die Scheine für die Flitterwochen einsetzen wird. Alternativ kannst Du für zukünftige Eigenheimbesitzer auch ein hübsches Häuschen aus Karton aufstellen und das Dach mit 10 Euro-Noten decken. Denke beim Anbringen daran, dass die Scheine sich wieder problemlos lösen lassen müssen.

Selbst wenn Du die Geldgeschenke individuell gestaltest, sorgt erst die passende Hochzeitskarte für einen perfekten Glückwunsch zur Vermählung.

Das interessiert dich auch

Life

pixabay

Wenn der Mann Sportfan ist - und du nicht

Life

pixabay

Partnerschaftliche Untreue – wenn das Gericht das letzte Wort hat

Life

Fotolia/Martina Fenske

Der schönste Tag im Leben: Die 6 häufigsten Planungsfehler bei der Hochzeit

Life

pixabay/AlexVan

Wenn SIE nicht (mehr) will: Das sind die Lustkiller der Frauen

Life

pexels

Mehr Gelassenheit in der Familie

Life

pixabay

Wunschliste für den Valentinstag

Life

pexels

Valentinstag - der Tag der Liebenden

Life

pixabay

Anleitung zum Glücklichsein: Sieben Tipps für eine harmonische Partnerschaft

Life

pixabay

Beziehungsprobleme: Richtig mit Männern reden

Life

pixabay

Beziehungsprobleme Richtig mit Männern reden-2