Goldene Beziehungsregel 5: Erbschaft kennen lernen und akzeptieren

Regel 5: Erbschaft kennenlernen und akzeptieren

pixabay

     
Regel 5: Erbschaft kennenlernen und akzeptieren

pixabay

Regel 6: Gute Kommunikation

unsplash

Regel 1: Du kümmerst dich um die selbst

unsplash

Regel 2: frustrierende Auseinandersetzungen vermeiden

pixabay

Regel 3: den Partner lieben wie er ist

unsplash

Regel 4: Freundschaften pflegen

unsplash

Eine Beziehung zu sechst, das kommt öfter vor. Wer sind die sechs?

Das Paar und die Eltern beider Paare. Wir übernehmen durch den Einfluss des Elternhauses viele Verhaltensweisen und übernehmen besonders Bindungserfahrungen. Je intensiver eine Beziehung wird, umso mehr werden die angelernten Bindungsmuster und –erfahrungen aktiviert. Eine wichtige Rolle spielen: Die Beziehung zur Mutter und zum Vater, aber auch andere enge Bezugspersonen. Bei den Eltern auch die Beziehung zueinander. Um angelernte Muster zu durchbrechen, ist manchmal eine Therapie notwendig, da man seine eigene Perspektive hat, die schwer zu wechseln ist.

Autorin: Sabine Fischer

www.bodyandmind.co.at

Das interessiert dich auch

Life

pexels

Mehr Gelassenheit in der Familie

Life

pixabay

Wunschliste für den Valentinstag

Life

pexels

Valentinstag - der Tag der Liebenden

Life

pixabay

Anleitung zum Glücklichsein: Sieben Tipps für eine harmonische Partnerschaft

Life

pixabay

Beziehungsprobleme: Richtig mit Männern reden

Life

pixabay

Beziehungsprobleme Richtig mit Männern reden-2

Life

pünktchen/photocase

Die häufigsten Irrtümer rund um das Thema Scheidung

Life

Karen Roach - Fotolia

Verlieb-dich - die etwas andere Partnersuche

Life

pixabay

Was Singles vermissen: Umarmung wichtiger als Sex

Life

pixabay

Die Top10 Trennungsgründe