10 Spar-Tipps im Supermarkt

So kannst du im Supermarkt Geld sparen

pixabay

     

Beim genauen Vergleichen lässt sich Geld sparen; Bildquelle: istockphoto, monkeybusinessimages

Beim genauen Vergleichen lässt sich Geld sparen; Bildquelle: istockphoto, monkeybusinessimages

istockphoto, monkeybusinessimages

Mit diesen Tipps kannst du bei jedem Einkauf bares Geld sparen

Du hast deine Einkaufsliste vergessen, die Kinder quengeln, alle sind hungrig und zu Hause wartet ein Berg Hausarbeit auf dich - das kommt dir bekannt vor? Du hetzt durch den Supermarkt und wirfst im Vorbeigehen schnell alles mögliche in den Wagen...und wunderst dich an der Kasse, dass die Rechnung schon wieder höher ausfällt.

Zugegeben: Lebensmittel, insbesondere Obst und Getränke, sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich teurer geworden. Dennoch ist es möglich, mit unseren Spar-Tipps im Supermarkt Geld zu sparen.

Spar-Tipp 1: Kaufe immer im selben Supermarkt

Ein Supermarkt hat im Schnitt 8.000 Artikel im Sortiment. Wer durch alle Gänge schlendern muss, um die Dinge von der Einkaufsliste zu finden, kauft mehr ein!

Wer hingegen ziemlich genau weiß, was wo zu finden ist, geht gezielter vor. Die "Ach, das könnte ich auch noch brauchen"-Einkäufe fallen deutlich geringer aus. Daher: Spare Geld und kaufe in einem Supermarkt ein, in dem du die benötigten Dinge schnell findest.

Spar-Tipp 2: Beachte die oberen und unteren Regale

In Augenhöhe befinden sich meist die teuersten Produkte. Schaue deshalb, wenn du ein bestimmtes Produkt suchst, unbedingt auch in die oberen und unteren Regale, um günstigere Varianten zu finden.

Mit unseren Spar-Tipps sparen Sie bares Geld; Bildquelle: istockphoto, diego_cervo

Mit unseren Spar-Tipps sparen Sie bares Geld; Bildquelle: istockphoto, diego_cervo

istockphoto, diego_cervo

Spar-Tipp 3: Mache eine Einkaufsliste und halte dich daran

In den meisten Fällen, in denen man den Einkauf ohne durchdachte Einkaufsliste startet, landet mehr im Einkaufswagen als nötig gewesen wäre. Und durch Impulskäufe steigt die Rechnung an der Kasse und am Ende des Tages muss man auch mehr verdorbene Ware wegschmeißen.

Am besten ist es, man plant einen großen Wocheneinkauf, indem man sich schon vorab überlegt, was man kochen möchte. Das spart täglich Zeit und schont den Geldbeutel.
 
Zwischendurch werden nur vergessene oder frische Waren wie Obst gekauft. Extra-Tipp für Zwischendurch-Einkäufe: Nimm keinen Wagen für diese kleinen Einkäufe, dann kann man wirklich nur das kaufen, was man tragen kann.

Spar-Tipp 4: Eigenmarken kaufen

Viele Supermärkte bieten günstige Eigenmarken an. Hier lässt sich auch einiges an Geld sparen. Probiere es aus: Wenn du z.B. das nächste Mal Mais oder Tomaten in der Dose kaufen willst, nimm eine Dose deiner bis dato bevorzugten Marke und eine Dose von der Supermarkt-Eigenmarke und teste zu Hause, welche dir besser schmeckt. Wenn die Eigenmarke genauso schmeckt, bleib dabei.

Spar-Tipp 5: Geh ohne Kinder einkaufen

Immer, wenn es möglich ist, lass deine Kinder zu Hause, wenn du einkaufen gehst. Sind sie dabei, verfällt man leicht dazu, durch den Supermarkt zu hetzen und schnell im Vorbeigehen irgendetwas in den Einkaufswagen zu werfen, weil man verhindern möchte, dass sie sich langweilen, Süßigkeiten erbetteln oder den nächsten Trotzanfall bekommen. Man hat dann keine Zeit, Angebote zu vergleichen, günstigere Produkte zu finden oder einfach konzentriert seine Einkaufsliste abzuarbeiten.

Spar-Tipp 6: Kundenkarten nutzen

Erkundige dich in deinem bevorzugten Supermarkt über Kundenkarten, Clubs oder sonstige Kundenbindungsmaßnahmen. Damit kannst du von Rabatten, Preisvorteilen und Aktionen profitieren und bares Geld sparen.

Spar-Tipp 7: Finger weg von Convenience Food

Zugegeben: Es ist verlockend, im Tiefkühlregal ein Fertiggericht mitzunehmen und binnen weniger Minuten zu Hause in der Mikrowelle oder im Backrohr zuzubereiten. Aber das Preis-Leistungsverhältnis ist oft sehr schlecht. Wertvolle Zutaten sind meist Mangelware, der Preis hoch. Empfehlen können wir jedoch aus dem Tiefkühlregal Gemüse wie Erbsen, Karotten oder Spinat. Hier sollten insbesondere Familien zur Großpackung greifen, damit lässt sich wieder Geld sparen.

Spar-Tipp 8: Keine Impulskäufe im Kassenbereich

Ein Schokoriegel hier, eine Zeitschrift da...das kann schon mal im Wagen landen, wenn man gelangweilt in der Schlange an der Kasse ansteht. Aber Vorsicht: wenn du jede Woche hier etwas kaufst, geht das ganz schön ins Geld. Wenn du sehr anfällig bist für Impulskäufe, empfehlen wir dir online zu shoppen. Fast jeder Supermarkt bietet dies mittlerweile an und das Lieferservice ist auf Dauer günstiger als ständige Impulskäufe.

Mit unseren Spar-Tipps sparen Sie bares Geld; Bildquelle: istockphoto, Lise Gagne

Mit unseren Spar-Tipps sparen Sie bares Geld; Bildquelle: istockphoto, Lise Gagne

istockphoto, Lise Gagne

Spar-Tipp 9: Achte auf Packungsgrößen

Verpackungsgrößen von Lebensmitteln müssen in der EU nicht mehr genormt sein. Vergleiche deshalb die Preise bei unterschiedlichen Produktvarianten (oft ist am Preisschild klein ein Kilopreis oder Grammpreis angegeben). Wichtig bei Tomaten, Süßigkeiten und Waschmittel!

Spar-Tipp 10: Preise vergleichen

Du findest es zu mühsam, sich durch die Flyer der verschiedenen Supermärkte zu kämpfen und sich die Angebote zu merken? Das verstehen wir. Wie wäre es aber mit einem Online-Preisvergleich, den kannst du bequem neben dem Schreiben der Einkaufsliste machen. Unter www.shopping-list.at werden die Preise verschiedener Supermärkte miteinander verglichen.

Das interessiert dich auch

Life

Tonies

Produkt-Test: Tonies - das neue Audiosystem fürs Kinderzimmer

Life

Geschenkidee-Nr. 24 vom 8. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 23 vom 7. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 22 vom 6. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 21 vom 5. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 20 vom 4. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 19 vom 3. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 18 vom 2. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 17 vom 1. Dezember 2017

Life

Geschenkidee-Nr. 16 vom 30. November 2017