Julahas – verantwortungsvolle und nachhaltige Capes

Nachhaltige Capes von Julahas

Julahas

   

Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch und Natur hat in der Modebranche längst Einzug gehalten und ist auch nicht mehr wegzudenken. Viele große und kleine Firmen und vor allem ihre Gründer haben es verstanden, dass dem umwelt- und menschenfeindlichem und ausbeuterischen Vorgehen Einhalt geboten werden muss und dass ein drastisches Umdenken unumgänglich ist. Da wir dieses Umdenken gerne unterstützen, haben wir uns auf die Suche gemacht und sind auf die nachhaltigen Capes von Julahas gestossen.

Auch die Julahas-Gründerin Kanak begleitete von Anfang an der feste Glaube, dass sich der Kurs der Mode ändern muss. Auf der ständigen Suche nach Antworten auf die Fragen zu Nachhaltigkeit, Verantwortung und ethischer Mode begründete sie mit Julahas ein Unternehmen, das neben all den ethischen und naturbewussten Aspekten auch das Modebewusstsein und die individuelle Ausdrucksmöglichkeit jeder Frau in den Vordergrund stellt.

Was gibt es also besseres als Mode in der Jedermann/frau gut aussieht und die sich gleichzeitig positiv auf den Planeten und die Menschen auswirkt. Julahas-Produkte haben das Ziel modern und dennoch zeitlos, trendy, aber saisonlos, schick und so klassisch wie möglich zu sein – und das handgemacht, nachhaltig und verantwortungsbewusst.

Vom Dorf zur Garderobe - die Julahas Capes

Die tollen Capes von Julahas werden in abgelegenen Himalaya-Dörfern hergestellt und bieten Hunderten von Handwerkern auf dem Land, insbesondere Frauen, einen würdigen und beständigen Lebensunterhalt - und dies unter Verwendung natürlicher Materialien, die aus den lokalen Gemeinden stammen.

Die Handwerksgruppen werden neu ausgebildet, um ihnen neue Fähigkeiten und neues Vertrauen zu verleihen. Die handwerklichen Partner verpflichten sich zu fairen Löhnen, Verzicht auf Kinderarbeit, Respekt vor Frauen und Chancengleichheit für alle.

Auch erwähnenswert finden wir das One for One-Modell von Julahas. Was ist das? Ganz einfach – für einen Einkauf bei Julahas wird in eurem Namen ein Baum gepflanzt.

Man bekommt ein E-Tree-Zertifikat mit einem Code zugesandt, der auf eine Standortmarkierung verweist, die angibt, wo der Baum gepflanzt wurde! Das Pflanzen von Bäumen schafft wiederum Arbeitsplätze für die Frauen im Dorf, reguliert das Klima und verbessert die Bodenqualität, was den Bauerngemeinschaften zu Gute kommt.

Auch der CO2-Fußabdruck wird bei Julahas-Produkten so gering wie möglich gehalten und so wird auch jedes Stück in einem Mehrzweck-Stoffbeutel verpackt und geliefert.

Auf unserer modischen Julahas-Reise „vom Dorf zur Garderobe“ haben wir zwei der tollen Produkte an- und ausprobiert:

Cape Daria von Julahas

Mein Modell Amazon in der langen Tragevariante

Mein Modell Amazon in der langen Tragevariante

Heike Wallner

(mein Modell Lena in der langen Tragevariante)

Beginnend mit dem Ganges, der durch den Himalaya fließt, wo die Julahas-Capes hergestellt werden, bis zum Amazonas, ist die DARIA-Kollektion eine Hommage an Flüsse oder Darias auf der ganzen Welt und verkörpert weibliche Stärke, die fördert, erhält und verwandelt.

Diese Capes werden aus 100% Wolle hergestellt und haben eine Einheitsgröße. Dieses vielseitige Poncho-Cape kann auf 15 und mehr Arten getragen werden und verändert jedes Mal problemlos den Look und den Style seiner Trägerin, ist zudem super multifunktional und lässt sich vielfältig kombinieren und verwenden.

Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, beim Mittagessen oder gemütlich im Garten oder bei einem Spaziergang – das Cape trägt sich super angenehm, wärmt und ist einfach nur ein gemütlicher Begleiter, der auch schick aussieht. Das Cape Daria gibt es in 16 Farbvarianten – ich trage hier das Modell Amazon. Schaut euch am besten die Tragevarianten-Videos auf der Homepage an – hier werden ganz toll und einfach die unterschiedlichen Tragemöglichkeiten gezeigt – eurer Phantasie und eurem Einfallsreichtum sind beim Tragen aber natürlich keine Grenzen gesetzt. (EUR 149,00).

Mein persönlicher Favorit: Cape Celestial

ich trage hier das Modell Venus in der kurzen Tragevariante

Ich trage hier das Modell Venus in der kurzen Tragevariante.

Heike Wallner

(ich trage hier das Modell Venus in der kurzen Tragevariante)

Mein absoluter Favorit ist das Cape Celestial. Dieses Poncho-Cape ist ebenfalls aus Wolle, aber ultraweich und super leicht und luftig. Egal ob für ein Geschäftsmeeting, Abendessen oder zum gemütlichen Verweilen am Kamin – das Cape sieht einfach elegant und edel aus. Es ist zudem auch noch super gemütlich und ein toller und vor allem praktischer Begleiter.

Ich habe es sowohl zu Hause als auch auf Reisen immer mit und es lässt sich auch auf Grund der tollen Farbvarianten toll kombinieren – egal ob sportlich, schick oder Freizeitlook, kurze, lange oder gewickelte Tragevariante – es passt einfach immer. Auch dieses Cape hat eine Einheitsgröße und ist in insgesamt 4 Farbvarianten erhältlich (EUR 139,90).

Neu: im Onlineshop ist ab sofort auch ein Kimono in zwei Farbvarianten erhältlich. Der war aber zum Zeitpunkt unserer „Mode-Reise“ leider noch nicht verfügbar.
Die Julahas-Capes wurden uns für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Schick mir die Empowerment-News!

*Pflichtfeld
Ich möchte über folgende Themen informiert werden:

Meist Gelesen