Saugroboter und Fensterputzroboter von Cecotec im Test

Smartes Haushaltsgerät Saugroboter im Test

Wenn mal wieder die liebe Hausarbeit ruft und Dinge wie Fensterputzen und Staubsaugen am Plan stehen und du so absolut keine Lust darauf hast? Dann wird’s Zeit für neue smarte Haushaltsgeräte wie einen Saugroboter oder einen Fensterputzroboter. Diese Geräte greifen dir genau bei diesen Tätigkeiten unter die Arme und erledigen gründlich ihre Arbeit, während du bequem nebenbei etwas anderes tust oder einfach nur gemütlich bei einer Tasse Kaffee sitzt und den fleißigen Helferlein zuschaust.

Das klingt nicht nur absolut traumhaft – diese smarten Geräte, die wie Heinzelmännchen deine Hausarbeit übernehmen, gibt es wirklich. Und wir haben uns den Saugroboter sowie den Fensterputzroboter der Marke Cecotec für euch angesehen und ausprobiert.

CONGA 1090 Connected – der Saugroboter von Cecotec

Saugroboter Conga 1090
Saugroboter Conga 1090 Connected

Beim Conga 1090 Connected handelt es sich um einen professionellen Saugroboter (4-in-1), der die Böden fegt, saugt, wischt und mit seinem Wischtuch gleichzeitig den Boden reinigt – und das alles in einem Arbeitsschritt dank integriertem Mischbehälter.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • der Conga 1090 Connected Saugroboter
  • eine Bedienungsanleitung
  • eine Anleitung mit App-Anweisungen
  • der Staubbehälter
  • der Wassertank
  • 1 zusätzlicher Hochleistungsfilter
  • 2 Wischtücher bi-material
  • 2 zusätzliche Seitenbürsten
  • Selbstreinigungsbürste
  • Silikon-Bürste speziell für Haustiere
  • Netzstecker und Ladestation.
Lieferumfang des Conga 1090 Connect
Lieferumfang des Conga 1090 Connected

Der Zusammenbau gelingt nach Anleitung super einfach und hat man den Saugroboter auf der Ladestation angebracht, kann man sich die Conga App (im App-Store kostenlos für Android und iOS downloadbar) herunterladen und die entsprechende Anmeldung und Installation vornehmen. Dann kann man das Gerät ganz einfach via Smartphone und App von unterwegs, aber auch zu Hause, spielend einfach steuern und bedienen.

Sowohl die Installation der App selbst als auch das Hinzufügen des neuen Roboters sind spielend einfach und mit wenigen Handgriffen erledigt. Mit der App Control lässt sich folgendes ausführen:

  • das ausgewählte Gerät steuern
  • die unterschiedlichen Reinigungsarten auswählen
  • Programmierungen durchführen
  • die Aktivitäten des Geräts kontrollieren und
  • den smarten Haushaltshelfer auch mal von extern schon starten lassen, so dass schon alles schön sauber und frisch gewischt ist, wenn man nach Hause kommt.

Natürlich muss man dafür die entsprechend ausgewählten Areale schon im Vorhinein so vorbereiten und umräumen, dass der Conga 1090 Connected dann auch alleine gut zurechtkommt und im Arbeitsmodus nicht gestört oder blockiert wird (z.B. im Weg stehende Möbel, herumliegendes Spielzeug, etc.).

Zusätzlich zur Handy-App lässt sich der Saugroboter auch mit dem virtuellen Sprachassistenten Alexa oder Google Home verbinden und damit steuern. Mit der iTech Smart 2.0 Technologie ist eine intelligente Navigation mit Näherungs-, Aufprall- und Absturzsensor garantiert.

Im Arbeitseinsatz

Es gibt insgesamt 6 Reinigungsarten: Auto, Kanten, manuell, Zimmer, Spiral und Back-Home. Damit kann man immer punktgenau angeben, welche Stellen, Areale oder Bereiche im Fokus der Reinigung stehen sollen und kann diese Vorgabe auch jederzeit ändern und umstellen.

Der Conga 1090 Connected verfügt über 3 Leistungsstufen:

  • Eco-Modus: für oberflächige Reinigungen mit einem minimalen Energieverbrauch
  • Normal-Modus: für tägliche Reinigung
  • Turbo-Modus: für eine gründliche Reinigung mit 1400 Pa
Der Saugroboter Conga 1090 im Einsatz
Der Saugroboter Conga 1090 im Einsatz

Saugfunktion

Im Turbomodus ist das Reinigen mit integriertem Turbo Clean Carpet System speziell für Teppiche besonders effizient. Die kräftige Turbine erfasst mit einer Saugkraft bis zu 1400 Pa alle Arten von Schmutz und sorgt so für ein gründliches Reinigungsergebnis.

Die Technologie Brush Pro mit einer rotierenden Hauptbürste (Borsten bestehend aus Silikon und Gummi) ist für alle Bodenarten und Kurzhaar-Teppiche geeignet. Wer Haustiere besitzt, wird sich über die zusätzliche Gummibürste freuen – diese ist speziell zur Entfernung von Tierhaaren geeignet.

Wischfunktion

Der Conga kann ja nicht nur kehren und saugen, nein er wischt auch noch gleich die Böden mit. Es sind 2 Behälter mit großer Kapazität integriert – ein Behälter für Staub und ein Mischbehälter für Schmutz und Flüssigkeit. Hier landet dann das schmutzige Wischwasser samt Staub und Schmutz.

Mit der iWater Technologie und den 3 unterschiedlichen Wischstufen ist intelligentes Wischen garantiert. Zu Beginn befüllt man lediglich den Wassertank und benetzt das Twin Floor Wischtuch an der Unterseite schon leicht mit Wasser. Das Wasser bzw. die Wassermenge wird dann gleichförmig dosiert und am Tuch verteilt. So gelingt eine professionelle Reinigung auf jeder Art von glatter Oberfläche – sprich alle glatten Böden wie Fliesen, Parkett, Laminat, Epoxiharzbeschichtung, etc.

Technische Details

Dank der OnlySilence Technologie sorgt der Conga 1090 Connected mit einem Schallpegel von <64 dB für eine lautlose Reinigung.

Mit dem Pro All-TimeTable kann man den Conga 1090 Connected 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen der Woche programmieren. Das Immortal Battery System enthält eine Ion-Lithium-Batterie mit 14,4 V und 2600 mAh. Der Saugroboter genießt dadurch eine Laufzeit von insgesamt 160 Minuten. Ist die Akkulaufzeit dann einmal erschöpft, fährt der Saugroboter selbständig und völlig automatisch – dank des GPS Home Systems – zur Ladestation zurück und lädt sich dort wieder auf.

Der Conga reinigt die Luft mit einem Hochleistungsfilter, der eine große Menge an Allergenen und Staub entfernt.

So wird der Conga 1090 Connected gereinigt

Hat der Conga 1090 Connected schon mal ein paar Reinigungsrunden fleißig erledigt, darf auch der Roboter selbst mal wieder sauber gemacht werden. Durch die elektromagnetische Wirkung wird auch außen auf den Sensorbereichen viel Staub angesaugt, die unbedingt regelmäßig gereinigt werden müssen.

Die Reinigung ist denkbar einfach. Bevor man den Saugroboter umdreht, entfernt man am besten beide Behälter (Staub- und Wasserbehälter). So verhindert man unnötiges Auslaufen von Schmutzwasser am doch so schön gereinigten Boden.

Hat man die Behälter entfernt, Saugroboter einfach umdrehen, Wischtuch abnehmen (dank Klettverschluss sehr einfach), die Hauptbürste und die Seitenbürsten abnehmen und mit dem mitgelieferten Tool reinigen, anschließend mit warmem Wasser abspülen oder einem feuchten Tuch direkt abwischen.

Die Behälter und die Filter reinigt man am einfachsten unter fließend Wasser. Dann einfach alles an der Luft trocknen lassen und den Conga 1090 Connected wie gewohnt zusammenbauen und los geht’s zur nächsten Saug- und Wisch-Runde.

Fazit

Der super elegant und modern designte Conga 1090 Connected ist für einen Saugroboter mit seiner Turbo-Stufe super leistungsstark und sehr effizient. Er erreicht alle Ecken dank seiner 2 Seitenbürsten (natürlich nicht in die winzigsten Ecken) und die Reinigungskraft – auch beim Wischen finden wir sensationell.

Die Bedienung (auch via App), die Erstinstallation, die Inbetriebnahme sowie die Reinigung und Wartung ist denkbar einfach und in wenigen Handgriffen erledigt.

Wir lieben unseren Conga und er ist gezielt im Haus unterwegs, um die unterschiedlichsten Areale und Bereiche zu saugen und/oder zu wischen. Ein genialer smarter Haushaltshelfer, den wir definitiv nicht mehr missen möchten, weil einfach mehr Zeit für die lustigen Dinge im Leben bleibt, während der Saugroboter die Arbeit erledigt.

Conga WinDroid 970 – der Fensterputzroboter von Cecotec

Fensterputzroboter Conga WinDroid
Fensterputzroboter Conga WinDroid 970

Der Conga WinDroid 970 ist ein Fensterputzroboter mit intelligenter Navigation und integriertem Sicherheitssystem (unterbrechungsfreie Stromversorgung) in quadratischem Design (wodurch jede Ecke und Kante erreicht werden kann).

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Der Conga WinDroid 970
  • ein Netzstecker samt Netzkabel
  • eine Fernbedienung
  • ein Sicherheitsseil samt dazugehörigem Saugnapf
  • Wisch- und Ersatzwischtücher (wiederverwendbare Mikrofasertücher)
  • eine Reinigungslösung sowie die Bedienungsanleitung.
Lieferumfang des Conga Windroid
Lieferumfang des Conga Windroid

Technische Details

Der Conga WinDroid 970 besitzt direkt am Gerätegriff den Start/Stopp-Schalter sowie die Programmierungstaste. Er verfügt über eine vordere und hintere Stoßstange, Lautsprecher, einen Sensor zur Kantenerkennung, den Mopp, einen Fensterreinigungsgummi, das Wischtuch, einen Ventilator, Laufrollen, einen Ansaugsensor sowie ein Lenkrad und Statusanzeigen.

Auf der Fernbedienung findet man neben den Pfeiltasten für die Steuerung und den Start/Stopp-Knopf auch noch die Taste für die Reinigung der Räder, eine Taste für die Bereichsreinigung, eine Taste für die gründliche Reinigung sowie die Tasten für die 2 Betriebsarten Z und N. Die Z-Reinigung ist für breite, die N-Reinigung für hohe Fenster perfekt geeignet.

Gearbeitet wird mit 5 Reinigungsstufen: Befeuchten, Frottieren, Schmutz entfernen, Putzen und Trocknen

Der Conga WinDroid 970 eignet sich sehr gut für:

  • gerahmte und rahmenlose Fenster
  • Glastüren, Spiegel, Duschkabinen, geflieste Wände und ähnliches
  • Mehrfachverglasungen

NICHT geeignet ist der Conga WinDroid 970 für:
Einsatz über Kopf (z.B. Dach eines Wintergartens)

Dachfenster:
Bei geneigten Scheiben lässt sich der WinDroid nicht automatisiert einsetzen. Er kann auf diesen Flächen ausschließlich mit den Richtungstasten auf der Fernbedienung gesteuert werden. Der Einsatz über Kopf wird auch hier nicht empfohlen.

Fensterstärke:
2- oder 3-fach verglaste Fenster sind für den WinDroid 970 überhaupt kein Problem. Die Mindestglasdicke sollte aber größer als 5mm sein.

In der Praxis

Der Conga WinDroid 970 ist der perfekte Fensterroboter für gerahmte und rahmenlose Fenster. Mit seiner künstlichen Intelligenz bemisst er die zu reinigende Fläche, erkennt die Ränder des Fensters und wählt sodann den besten Reinigungsweg aus.

So ist der Fensterreinigungsroboter nicht nur besonders effizient, sondern auch schnell: durch die konstanten Pendel-Bewegungen des vorderen Wischpads werden auch hartnäckige Verschmutzungen weggeschrubbt.

Gerade wenn man den Erstjahresfensterputz vor sich hat, eignet sich der Loop-Modus perfekt. Man kann aber – und so habe ich das beim ersten Einsatz bei stärker verschmutzten Fenstern gemacht – einmal mit einem Tuch die gröbsten Verschmutzungen wegwischen, dann den Bereichsmodus starten. Wenn dieser abgeschlossen ist, nochmals den Loop-Modus für starke Verschmutzungen aktivieren. Dann bekommt man wirklich super saubere Fenster.

So startest du die Fensterreinigung mit dem WinDroid 970

Nachdem alles ausgepackt und zusammengebaut ist und der WinDroid 970 zwei Stunden „vorgeladen“ wurde, setzt man die Wischtücher auf, sprüht die Reinigungslösung auf und befestigt als erstes das Sicherheitsseil samt Saugnapf. So kann er– sollte der Fensterputzroboter aus welchem Grund auch immer den Kontakt zum Fenster verlieren – nicht zu Boden stürzen und kaputt werden bzw. umliegenden Gegenstände oder den Boden beschädigen.

Auf der Unterseite des Geräts gibt es einen Schalter mit 0 und I. Hier stellt man den Schalter auf I und schon startet der Roboter. Nun sucht man sich die Stelle aus, auf die man den Conga WinDroid 970 starten lassen möchte – das sollte aber immer in einem Abstand von mind. 10 cm zum Rahmen gemacht werden. Dann startet der „Ansaugvorgang“ der solange dauert, bis der Start/Stopp-Knopf durchgehend blau leuchtet. Erst dann soll/kann man den Fensterputzroboter mit der Starttaste und ausgewähltem Modus losputzen lassen.

Ab diesem Zeitpunkt macht der Roboter alles völlig selbständig und von alleine. Er bewegt sich im ausgewählten Bereich und Modus und reinigt nun selbständig die Fensterscheibe. Die starke Druckpumpe hält ihn dabei immer am Fenster fest, was natürlich mit einem entsprechenden Geräusch bzw. Lärmpegel verbunden ist – sein Nickerchen kann man nebenbei also eher nicht machen.

Ist der WinDroid mit seiner Arbeit fertig, gibt er ein akustisches Signal und wird automatisch abgeschalten. Entweder lässt man ihn dann noch eine Runde am selben Fenster drehen oder man setzt ihn auf das nächste Fenster – und schwupps sind binnen kürzester Zeit alle Fenster in der Wohnung oder im Haus blitzesauber. Gerade wenn man Fenster in größerer Höhe hat, die man selbst eher schwer erreicht, ist der Fensterputzroboter ein Traum.

So wird der Conga WinDroid gereinigt

Ist der Conga WinDroid 970 mit seiner Arbeit fertig, hebt man ihn nach Drücken der Start/Stopp-Taste (ca. 5 Sek.) einfach von der Scheibe ab und stellt den Schalter auf der Unterseite wieder auf die Position 0. Nun kann man den Fensterputzroboter selbst reinigen und für den nächsten Einsatz bereit machen.

Folgende Komponenten sollte man dabei immer reinigen:

  • Mopp:
    einfach den Mopp in Wasser mit Feinwaschmittel einlegen (ca. 2 Min.), dann mit klarem Wasser ausspülen, per Hand auswringen und auf einer ebenen Fläche trocknen lassen. Wichtig: niemals nasse oder feuchte Mops zum Einsatz bringen – das erhöht die Absturzgefahr.
  • Ventilator:
    Den Ventilator wischt man einfach auf der Unterseite des Geräts mit einem trockenen Tuch ab.
  • Lenkräder:
    Diese werden ebenfalls einfach auf der Unterseite mit einem trockenen Tuch abgewischt und gereinigt.
  • Eckerkennungssensoren:
    Diese befinden sich auch auf der Unterseite des Geräts und werden ebenfalls mit einem trockenen Tuch gereinigt.
  • Fensterreinigungsgummi:
    Dieser wird ebenfalls einfach auf der Unterseite mit einem trockenen Tuch abgewischt und gereinigt.
  • Antriebsräder:
    Für die Reinigung der Antriebsräder stellt man die Position des Schalters auf der Unterseite wieder auf I und wartet dann 8 Sekunden, bis das Sauggeräusch aufhört und ein Piepton erklingt. Dann drückt man den Knopf mit dem Tropfen (Rädereinigungsprogramm auf der Fernbedienung) und reinigt die Antriebsräder. Sollte sich noch Staub auf den Antriebsrädern befinden, drückt man einfach immer wieder die Pause-Taste und reinigt die entsprechende Stelle bis wirklich alles sauber ist. Danach Gerät wieder ausschalten und verpacken.

Ist der Conga WinDroid nach der vielen Arbeit auch wieder sauber und einsatzbereit, kann er bis zum nächsten Fensterputzeinsatz im Karton verstaut weggepackt werden.

Fazit

Gerade weil der Conga WinDroid 970 sowohl auf Fenstern als auch auf Glastüren, Spiegeln oder gefliesten Wänden funktioniert und reinigt, ist er ein wahrer Held im Haushalt und ein absolut hochwertiges smartes Helferlein.

Sämtliche Flächen (auch in großer Höhe und an schwer erreichbaren Stellen) sind mit dem Fensterputzroboter in kürzester Zeit gereinigt und strahlen in neuem Glanz. Hier hat man also nicht nur einen Helfer beim Fensterputzen, sondern kann ihn auch noch im Bad oder anderen Räumen perfekt zum Wischen und Sauberschrubben einsetzen.

Anfangs hatte ich gerade bei unseren hohen Fenstern Angst bezüglich Absturzgefahr. Aber Sicherheits-Seil und Notfall-Akku bewahren den Cecotec Conga vor einem Absturz. Auch wenn der Strom ausfallen sollte oder man das Gerät falsch bedient. Man muss sich wirklich keine Gedanken machen – das Gerät sitzt bombenfest (wenn man alle Bedienungsschritte ordnungsgemäß durchführt).

Ich habe die Erfahrung gemacht – wenn das Fenster sehr stark verschmutzt ist, dann wird das Ergebnis einfach noch besser, wenn man vorher die gröbsten Verunreinigungen (auch solche die sich nur mit einem Schaber entfernen lassen) vorab entfernt und dann den Conga WinDroid zum Einsatz bringt. Wenn die Fenster dann mal eine Grundreinigung hatten und sich nur mehr der „alltägliche“ Fensterschmutz ansammelt, kann die komplette Arbeit der Fensterputzroboter übernehmen.

Auch im Bad ist er mein großer Putzheld geworden – gerade wenn man hier große Fliesenflächen hat, ist er ein wahrer Segen und es strahlt und blitzt alles wieder wie neu. Auch auf dieses Gerät von Cecotec würden wir nicht mehr verzichten wollen – mit dem WinDroid macht der Punkt „Fensterputzen“ auf der Haushalts-To-Do-Liste wieder Spaß – nämlich umso mehr, wenn man einfach gemütlich mit einer Zeitung und einem guten Getränk daneben sitzen und zuschauen kann!

Sowohl der Conga 1090 connected als auch der Conga WinDroid 970 wurden uns für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Hier bekommst du den Conga 1090*: EUR 169,00
Und hier den Conga WinDroid 970*: EUR 219,00

*Werbelink: Wenn du auf einen Werbelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge