Immobilienkauf in Kroatien - Darauf musst du achten!

Das Punta Skala Immobilien Projekt von Falkensteiner

Falkensteiner/Senia Resort

     

Kroatien steht beim Anlegern hoch im Kurs. Was du beachten solltest, steht hier.

Das Punta Skala Immobilien Projekt von Falkensteiner; Bildquelle: Falkensteiner/ Senia Resort

Das Punta Skala Immobilien Projekt von Falkensteiner; Bildquelle: Falkensteiner/ Senia Resort

Falkensteiner/ Senia Resort

Türkisblaues Wasser, imposante Felsküsten und historische Städte – das alles und noch viel mehr ist Kroatien. Aber nicht nur Touristen sehen das Land als Perle des adriatischen Raumes, auch bei Immobilienanlegern steht es immer höher im Kurs.
 
Die Wirtschaftsleistung Kroatiens nimmt beständig zu, zahlreiche ausländische Investitionen spülen Geld in kroatische Kassen, zudem lässt sich ein Privatisierungstrend erkennen. Besonders attraktiv gestaltet sich in Kroatien derzeit der Erwerb von Grundstücken und Immobilien. In den vergangenen Jahren, speziell seit dem EU-Beitritt 2013, wurden zahlreiche Gesetze verabschiedet, die europäischen Investoren weitestgehend die gleichen Rechte wie Staatsbürgern einräumten und die Gesetzeslage modernisierten. So wurde etwa das Grundbuchrecht, das seit 1.1.1997 gültig ist, seitdem mehrmals geändert. Je nachdem, wofür die Fläche genutzt werden soll, gibt es zusätzliche Gesetze, die in Kraft treten können. Experten raten beim Immobilienkauf in Kroatien folgende Punkte zu beachten: 

1. Im Vorfeld zu klären:

Vor dem Erwerb eines Grundstücks oder einer Immobilie ist zunächst die Eigentumssituation zur Gänze zu klären. Beachte, dass Grundbucheintragungen und Lastenfreiheit in Kroatien nicht verpflichtend sind. Der Verkäufer muss die Legalität bzw. sein Recht an dem Grundstück oder Gebäude beweisen. Geeignete Dokumente hierfür sind die Bau- Standorts- oder Nutzungsgenehmigung, die Dokumentation des Architekten,  oder aber eine Geometervermessung. Wichtig: beim Immobilienerwerb auf kroatischem Boden gilt ausschließlich kroatisches Recht, wie in Art. 21 des Gesetzes über das Eigentum und andere dingliche Rechte (GEDR) festgelegt wird, es besteht also nicht die Möglichkeit zur Rechtswahl. 

2. Verträge notariell beglaubigen lassen:

Zwar sind in Kroatien auch Privatverträge gültig, jedoch wird ein notariell beglaubigter Vertrag stark empfohlen, um Missverständnissen vorzubeugen. Achtung: seit dem EU-Beitritt ist die Vorlage eines Energieausweises Pflicht. In der Regel leistet der Käufer dann eine Anzahlung von etwa zehn Prozent des Kaufpreises. Zudem besteht eine Grunderwerbssteuer, die rund etwa fünf Prozent des Kaufpreises ausmacht.  Handelt es sich um einen Neubau, fällt zudem eine Umsatzsteuer von 23 Prozent an. 

3. Genehmigungspflicht & Grundbucheintrag

Mit 1.1.2009 entfiel für EU-Bürger die zusätzliche Genehmigungspflicht des kroatischen Ministeriums, die bis dahin für sämtliche ausländische Käufer galt – für Staatsbürger anderer Staaten besteht sie weiterhin. In bestimmten Ausnahmefällen, wie etwa beim Erwerb einer landwirtschaftlichen Fläche oder solchen, die dem Naturschutz unterliegen, gilt sie trotz allem auch für EU-Bürger, was aber in einem eigenen Gesetz geregelt wird. Die neue Gesetzeslage erleichtert daher einiges für den Immobilienerwerb von EU-Bürgern, was sich in einer vermehrten Anfrage nach Ferienwohnungen und –häusern an der Küste bemerkbar macht. 

Das Punta Skala Immobilien Projekt von Falkensteiner; Bildquelle: Falkensteiner/ Senia Resort

Das Punta Skala Immobilien Projekt von Falkensteiner; Bildquelle: Falkensteiner/ Senia Resort

Falkensteiner/ Senia Resort

Folgende Unterlagen müssen bei der Eintragung ins Grundbuch vorgewiesen werden: 

  • Gültiger und unterzeichneter Kaufvertrag
  • Bestätigung, dass die Immobilie innerhalb des Baugebietes liegt
  • Staatsbürgerschaftsnachweis und eine Kopie des Reisepasses

Sobald der Kaufvertrag im Grundbuchamt registriert ist, gilt das Geschäft als abgewickelt und der Käufer wird zum neuen Eigentümer. Dann steht dem kroatischen Wohntraum nichts mehr im Wege. 

Welche Immobilien boomen?

Die verbesserte Infrastruktur und neue Bauten in zahlreichen Städten Kroatiens locken seit dem EU Beitritt des Landes immer mehr Interessenten aus dem Ausland an. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Immobilien in den Küstenregionen – ein Trend, den auch Luxusresortanbieter, wie die Hotelkette Falkensteiner, erkannt haben: Mit dem Punta Skala Immobilien Projekt in Kroatien bei Zadar hat Falkensteiner eine Anlage geschaffen, die die Vorteile einer Luxusanlage mit jenen einer privaten Immobilie verbindet. Neben solchen Anlagen, ist aber auch die Nachfrage nach Privatimmobilien stark gestiegen. Besonders beliebte Standorte: Istrien, Dalmatien und Häuser und Ferienwohnungen auf den vielen Inseln des Landes. 

Weiterführende Links: 
Kursverlauf der Nationalwährung
Immobilien Kroatien - Falkensteiner
Weiterführende Infos zur Gesetzeslage

Das interessiert dich auch

Work

Teradat Santivivut_istock.com

Geld sparen – Tipps für Frauen

Work

mooshny/Fotolia

Fernstudium: Weiterbildung für Frauen wird gefördert

Work

pixabay

Virtuelle Kreditkarten: Online-Shopping auf Guthabenbasis

Work

obs/DVAG Deutsche Vermögensberatung AG

Taschengeld: So lernen Kinder, mit Euro und Cent umzugehen

Work

pixabay

Immobilien als Anlage

Work

pixabay

Geld zurück vom Finanzamt

Work

pixabay

Meine Finanzen im Griff & Geld sparen

Work

pixabay

Teilzeit begünstigt Vorsorgelücke bei Frauen

Work

pixabay

Vorsorge - Frauen investieren in Bildung und Gesundheit

Work

unsplash

Weiterbildung: gefordert und gefördert