Arbeit und Alltag im Griff mit Selbstmanagement

Tipps für effizientes Selbstmanagement

pexels

     

Wie persönliche Veränderungen funktionieren

Wer in seinem Leben Erfolg haben will, muss in der Lage sein, seine Ziele zu realisieren. Ziele erreicht man, indem man sich selbst erfolgreich managt. Dazu gehören Fertigkeiten wie Selbstverantwortung, Selbstbeobachtung, Disziplin, Eigenmotivation, Planung, Ausdauer, Flexibilität und Kommunikation.

women30plus hat zum Thema "Selbstmanagement" eine Expertin befragt: Frau Dr. Claudia Robben hat langjährige Berufserfahrung als Coach und bietet Führungskräften sowohl Selbst- als auch Stressmanagement-Trainings an. Außerdem ist sie Autorin des Studienhefts „Richtig Planen und Pläne realisieren“ der Weiterbildung „Selbstmanagement“ vom IST-Studieninstitut.

Dr. Claudia Robben im Interview mit women30plus

Dr. Claudia Robben im Interview mit women30plus

Women30plus: Was ist besonders wichtig für ein erfolgreiches Selbstmanagement?

Dr. Claudia Robben: Für ein erfolgreiches Selbstmanagement ist von entscheidender Bedeutung, regelmäßig und systematisch das alltägliche Tun zu reflektieren, zu hinterfragen und so einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zugänglich zu machen. Nur in einem Moment der Muße und des Nachdenkens können wir erfassen, was in unserem Alltag gut läuft, wo unsere Stärken liegen, wo aber auch Dinge besser laufen könnten und Veränderungen nötig bzw. sinnvoll sind.

Women30plus: Wie formuliere ich meine Ziele richtig? Und was bedeutet in diesem Zusammenhang „richtig planen“?

Robben: Bereits Laotse sagte: „Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.“ Zur tatsächlichen Realisierung von Zielen ist es unabdingbar, dieses Ziel genau zu kennen und konkret zu formulieren. Nur so können diese motivierend wirken und Energie für die Umsetzung freisetzen.

Formuliere deine Ziele also „smart“, d.h. spezifisch/konkret, messbar/überprüfbar, attraktiv/positiv, realistisch und terminiert. So resultieren aus guten Vorsätzen konkrete, einfache Pläne, die sich gut in die Tat umsetzen lassen.

Women30plus: Und wie schaffe ich es, mich selbst immer wieder zu motivieren, um meine Ziele zu verfolgen?

Robben: Ich gebe dir einige ganz einfache Tipps:

Erstens: Liebe deine Arbeit!
Zweitens: Setze dir bei größeren Projekten Zwischenziele.
Drittens: Belohne dich auch schon für das Erreichen von kleineren Zielen.
Viertens: Halte dich körperlich fit.
Fünftens: Schaffe Rituale, die den Alltag strukturieren und neue Energie auftanken lassen. Und sechstens: Probiere im Berufs- und Privatleben stets deine Stärken zu positionieren. Wenn du etwas gut kannst, zeige es! Suche dir Aufgaben, in denen gerade diese Stärken gut zur Geltung kommen können.

Women30plus: Ein optimales Selbstmanagement benötigt auch ein gutes Zeitmanagement. Was ist hierbei zu beachten?

Robben: Der erste Schritt ist eine eingehende Bestandsaufnahme. Schau dir an, womit du deine Zeit verbringst und beseitige die Dinge, die unnötig "Zeit stehlen". Wenn du etwa den Hang zum Aufschieben besitzt, überprüfe deine Tagesplanung. Setze dir realistische Termine und belohne dich auch für Zwischenschritte. Prüfe, ob die aufgeschobene Aufgabe wirklich wichtig ist, sonst weg damit!

Zeitplanung erfolgt grundsätzlich schriftlich. So entlastest du dein Gedächtnis, behältst die Übersicht und motivierst dich selbst. Für einen sinnvollen Zeitplan ist es ratsam, zunächst alle Aufgaben zu notieren, die zu erledigen sind und in einer sogenannten „To-Do-Liste“ zu sammeln.

Danach schätze den Zeitbedarf für diese Aufgaben realistisch ab. Wesentlich ist es, Pufferzeiten zu reservieren, denn  „erstens kommt es anders und zweitens als man denkt“. Verplane nur einen bestimmten Teil deiner Zeit und lasse Spielraum für unvorhergesehene Ereignisse.

Differenziere deine Aufgaben nach Wichtigkeit, setze Prioritäten und entscheide über die Reihenfolge der Erledigung deiner Aufgaben. Reflektiere deine Erfolge und Misserfolge, versuche, die Ursachen für Fehlplanungen zu ergründen und deine Zeitplanung ständig zu verbessern.

Women30plus: Man sagt, um leistungsstark zu sein und zu bleiben, bedarf es einer Work-Life-Balance. Was ist hierunter zu verstehen?

Robben: Im alltäglichen Leben besteht idealerweise ein Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung, Belastung und Erholung, Aktivität und Ruhe. Nur dann sind Erfolg, Zufriedenheit, Leistungsfähigkeit und vor allem Gesundheit möglich.

Die Realität zeigt jedoch: Immer mehr Menschen klagen über Stress, Hektik, Krankheiten, Überforderung und zunehmende Verpflichtungen. Work-Life-Balance bezeichnet das Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben und steht für die Ausgewogenheit verschiedener Lebensbereiche, die aktiv zu gestalten sind.

Zur Herstellung Ihres persönlichen Gleichgewichts sind viele Wege denkbar: Finde die Wurzeln deines persönlichen Stresses und sprich die Punkte aktiv an, die dich belasten und stören. Ersetze negative, stressfördernde Gedanken durch positive, stressmindernde, z.B. sag nicht: „auch das noch“ sondern: „ich bleibe ruhig, morgen ist auch noch ein Tag!“ Wichtig ist auch „Dampf abzulassen“. Sport und Bewegung sorgen in ganz besonderer Weise dafür, dass Stress abgebaut und die Stress-Resistenz erhöht wird. Körperlicher Ausgleich sorgt für Entspannung, Wohlbefinden und Distanz zum Alltag. Ansonsten sollte man auch die eigenen sozialen Kontakte pflegen und sich bei Bedarf um Unterstützung kümmern.

Informationen zur IST-Weiterbildung „Selbstmanagement“ gibt es auf der Homepage www.ist.de, Informationen zu Frau Dr. Robben findet man unter www.dr-claudia-robben.de.

Das interessiert dich auch

Work

unsplash

Mehr Ordnung, mehr Effizienz - Wie ein geordneter Arbeitsplatz die Arbeit effizienter gestaltet

Balance

Frauen sind von Burnout besonders betroffen

Work

zinkevych_Fotolia.com

Produktivität zählt: Tipps, die Stimmung und Leistung am Schreibtisch heben

Work

Drobot Dean/fotolia

Zufrieden mit der eigenen Arbeit – glücklich im richtigen Job

Work

pixabay

Präsentation: Wie sie gelingt und warum sie so wichtig ist?

Work

wavebreakmedia/Depositphotos

Arbeitsteilung in Paarhaushalten

Work

iakovenko123/Depositphotos

Wie du eine Besprechung optimal vorbereitest

Work

rawpixel/Depositphotos

Wie du eine Besprechung in angemessener Zeit zu einem Ergebnis bringst

Work

pexels

Drei Buchtipps zum Thema "Jobzufriedenheit" und "Work-Life-Balance"

Work

pixabay

Mit mehr Power und Gelassenheit durch den Alltag

Meist Gelesen

Sei dabei!

jetzt club women30plus­-mitglied werden und viele vorteile geniessen. kostenlos und einfach!


Registrieren