Beruf: Geschäftsführerin, Consultant & Mutter

Wie bekommt man alles unter einen Hut?

pexels

     

Gerda Brandt, Geschäftsführerin & Mutter; Bildquelle: Personal Consulting, PR

Gerda Brandt, Geschäftsführerin & Mutter; Bildquelle: Personal Consulting, PR

Personal Consulting, PR

Mama ist erfolgreich und gern berufstätig – auch wenn der „Junior-Chef“ den Terminkalender mitbestimmt

Mama ist erfolgreich und gern berufstätig – auch wenn der „Junior-Chef“ den Terminkalender mitbestimmt. Personal Consulting Geschäftsführerin Gerda Brandt hat im Herbst 2007 ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Als selbstständige Unternehmerin begann sie bereits nach dem Mutterschutz wieder zu arbeiten. Damit zählt Gerda Brandt zu den wenigen Ausnahmen, die beweisen: als Mutter kann frau durchaus erfolgreich berufstätig sein und eine Führungsposition in einem Unternehmen innehaben.

„Wichtigste Regel: Der Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Karenz muss sorgfältig und lückenlos geplant werden – schon vor Geburt des Kindes“, erklärt Gerda Brandt, wie Berufstätigkeit mit Kindern vereinbar wird. Sie selbst sorgte für eine geregelte Kundenbetreuung durch kompetente Vertretung für die Wochen des Mutterschutzes. Regelmäßige Besuche im Büro und Gespräche mit den MitarbeiterInnen und KollegInnen sowie die lückenlose Teilnahme an Team-Meetings sind selbstverständlich.

Berufstätige Mutter - warum schaffen es andere Frauen nicht?

Der aktuelle EU-Genderbericht belegt: in Österreich sind 92,9% der Männer mit Kindern bis 12 Jahre berufstätig, aber nur 68,5% der Frauen. Warum schaffen es andere Frauen nicht, bald wieder ins Berufsleben einzusteigen? „In den ersten Lebenswochen und –monaten dreht sich alles nur um den Nachwuchs. Er bestimmt, wann die Mutter außer Haus gehen, Termine wahrnehmen, Telefonate führen kann. Als Selbstständige und Firmeninhaberin kann ich mir die Zeit frei einteilen nach den Bedürfnissen des Kindes. Dadurch kann ich gewährleisten, dass Kundenbetreuung und Firmenleitung optimal weiterlaufen wie vor der Geburt meines Sohnes“, erklärt Gerda Brandt.

Für Angestellte ist dies freilich schwieriger: Sie brauchen kompetente und vertrauenswürdige Kinderbetreuung in der Zeit, wo sie arbeiten (möchten). Auf solche Betreuung können vielen Frauen in den ersten Lebensmonaten des Kindes nicht zurückgreifen, weil sie schlicht nicht vorhanden ist. Die Rahmenbedingungen reichen nicht aus, um einen beruflichen Wiedereinstieg bald nach der Geburt zu ermöglichen.

Berufstätigkeit nach kurzer Karenz – der beste aller Vorteile

Berufstätige Frauen mit Kindern sind Mutter und gleichzeitig Spezialistin im Bereich ihrer Erwerbstätigkeit. Beide Professionen betrachten sie als gleichwertig. „Dem Selbstbewusstsein einer Mutter tut es gut zu wissen, dass sie nicht nur für das Kind verantwortlich, sondern auch ein Mensch ist, der auch in anderen Bereichen gebraucht wird. Das schafft ein Gefühl von Ausgeglichenheit, die auch dem Kind zugute kommt“, meint Gerda Brandt. „Als Personalberaterin weiß ich aber auch, dass die beruflichen Potenziale einer Mutter von vielen Unternehmen unterschätzt werden. Perfektes Zeitmanagement, besonderes Organisationstalent und 100prozentiger Einsatz im Beruf werden viel zu wenig geschätzt und mit der Entlohnung honoriert.“

Ausblick in die Zukunft

Damit für alle Frauen Kind und Karriere besser vereinbar werden, müssen nicht nur die Rahmenbedingungen, sprich Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen, optimiert werden. Es ist allgemein ein Umdenken notwendig, dass die berufliche Arbeitsleistung von Müttern gleich viel wert ist wie die Arbeitsleistung von Vätern. Bis zur Gleichstellung von Frauen und Männern ist noch viel zu verändern, aber: wo ein Wille, da ein Weg.

Quelle: Personal Consulting,  Personal-, Beratungs-, Überlassungs- und Schulungs Ges.m.b.H.
Heiligenstädter Straße 43, A-1190 Wien, office(at)pers-con.at, www.pers-con.at

Das interessiert dich auch

Work

blicsjo/Depositphotos

Ich & meine Lebensaufgabe: mein persönlicher Flow

Work

unsplash

Mehr Ordnung, mehr Effizienz - Wie ein geordneter Arbeitsplatz die Arbeit effizienter gestaltet

Work

Rawpixel/Depositphotos

Authentisches Marketing: Wie du dich vermarktest, ohne dich zu verkaufen

Work

unsplash

Vorhang auf für neue Ideen - Teil 4

Work

Wegbereiterin für Mama & ihr Unternehmen: Interview mit Michaela Nikl

Work

©ra2studio/Depositphotos

Ich & meine Lebensaufgabe - der Weg zur EPU-Mama

Work

Katrin Hill Line Marketing

3 heiße Tipps für mehr Reichweite für deine Facebook-Page

Work

pexels

Vorhang auf für neue Ideen - Teil 3

Balance

Frauen sind von Burnout besonders betroffen

Work

pexels

Karenzplanung Teil 3: Zurück im Job