Unternehmerinnen-Porträt: Brigitte Bergbauer-Sauer

     

Die sympathische Wienerin gründete vor drei Jahren das Unternehmen 'Original Wiener Punschkrapfen'; Bildquelle: Wiener Punschkrapfen

Die sympathische Wienerin gründete vor drei Jahren das Unternehmen 'Original Wiener Punschkrapfen'; Bildquelle: Wiener Punschkrapfen

Wiener Punschkrapfen

Die Immobilien-Treuhänderin wechselte das Fach und gründete vor drei Jahren das Unternehmen "Original Wiener Punschkrapfen"

Was vor drei Jahren als Idee begann, ist heute auf dem besten Weg zu einem Erfolgsprodukt zu werden: der Original Wiener Punschkrapfen. Hinter ihm und seinem gut gehüteten Geheimrezept steht die Geschäftsfrau und Netzwerkerin Brigitte Bergbauer-Sauer. „Als Punschkrapfen-Fan habe ich mich gefragt, warum es diese typische Wiener Mehlspeise nicht online zu bestellen gibt“, so die 51-jährige.

Einmal diese Marktlücke entdeckt, wurden von einer Konditormeisterin Rezepte entwickelt, Geschmacksvarianten von einem Marktforschungsinstitut abgetestet, der „Original Wiener Punschkrapfen“ als Patent geschützt und die Homepage www.wienerpunschkrapfen.com entwickelt. women30plus hat die Unternehmerin interviewt:

Bildquelle: Wiener Punschkrapfen

Bildquelle: Wiener Punschkrapfen

Wiener Punschkrapfen

women30plus: Wie sind Sie auf die Idee zu „Wiener Punschkrapfen“ gekommen?

Brigitte Bergbauer-Sauer: Als Punschkrapfenliebhaberin habe ich mich irgendwann gefragt, wieso es diese Köstlichkeit nicht hübsch verpackt gibt, und habe mir dann überlegt, das selbst zu machen.

women30plus: Woran lag es Ihrer Meinung nach, dass Ihre Geschäftsidee so eingeschlagen hat?

Bergbauer-Sauer: Ich habe alles sehr genau und sorgfältig gemacht (ich bin eine Perfektionistin) 3 Rezepte kreiert, einen Geschmackstest durchführen lassen, meine Ideen eingebracht, und ein qualitativ hochwertiges Produkt kreiert. Den Menschen gefällt es und vor allem schmeckt es, und daher habe ich den bisherigen Erfolg.

women30plus: Was sind Ihre Geschäftspläne für die Zukunft? Expansion? Produkterweiterung? etc.

Bergbauer-Sauer: Die Pläne für die Zukunft sind auf alle Fälle eine Produkterweiterung (noch in diesem Jahr) und vermutlich auch eine Expansion, aber dies ist noch nicht konkret.

women30plus: Was waren die größten Hürden bei Ihrer Selbständigkeit bzw. welche Tipps haben Sie für Frauen, die auch über Selbständigkeit nachdenken?

Bergbauer-Sauer: Ich bin ja schon sehr lange selbstständig, (ich habe meinen bisherigen Beruf – Immobilientreuhänderin) auch schon viele Jahre selbstständig durchgeführt. Das hat mir vermutlich bei der Umsetzung meines neuen Geschäftes geholfen. Was ich auf alle Fälle sagen kann ist, dass man sich, wenn man von etwas überzeugt ist, nicht davon abbringen lassen soll, gerade bei meinem „Umstieg“ in eine komplett andere Branche waren anfänglich eigentlich alle überrascht bis irritiert. Ich habe mich davon aber nicht ablenken lassen. Sicher eine große Hürde ist immer die schwankende finanzielle Situation, die man auf alle Fälle vorher bedenken muss.

women30plus: Sind Sie selber auch eine Naschkatze bzw. wie schaffen Sie es bei diesem leckeren Produkt so schlank zu bleiben?

Bergbauer-Sauer: Ich bin (leider) eine sehr große Naschkatze, ich nasche regelmäßig aber nie so große Mengen. Auch versuche ich regelmäßig Sport zu betreiben.

women30plus: Wie vereinen Sie die Selbständigkeit mit Ihrem Familienleben, wie bekommen Sie alles unter einen Hut?

Bergbauer-Sauer: Auf der einen Seite hat man als Selbstständige den Vorteil, doch gewisse Termine usw. einteilen zu können, auf der anderen Seite muss man dann eben Abends vieles abarbeiten, wenn die Tätigkeit als Mutter beendet ist.  Zum Teil geht es sich aber auch nicht aus, und das sind dann die Stresssituationen, da man alles bewältigen will (muss) und nichts und niemanden vernachlässigen will. Aber eigentlich habe ich die Erfahrung gemacht, irgendwie geht sich immer alles aus, es bleibt allerdings nicht viel Zeit für einen selbst übrig. Ich bin aber mit meiner Situation sehr zufrieden, wissentlich dass die Zeit, die mein Sohn benötigt, automatisch immer weniger wird je älter er wird, und ich möchte diese Zeit genießen und verzichte daher gerne auf andere Dinge.

Das interessiert dich auch

Work

blicsjo/Depositphotos

Ich & meine Lebensaufgabe: mein persönlicher Flow

Work

unsplash

Mehr Ordnung, mehr Effizienz - Wie ein geordneter Arbeitsplatz die Arbeit effizienter gestaltet

Work

Rawpixel/Depositphotos

Authentisches Marketing: Wie du dich vermarktest, ohne dich zu verkaufen

Work

unsplash

Vorhang auf für neue Ideen - Teil 4

Work

Wegbereiterin für Mama & ihr Unternehmen: Interview mit Michaela Nikl

Work

©ra2studio/Depositphotos

Ich & meine Lebensaufgabe - der Weg zur EPU-Mama

Work

Katrin Hill Line Marketing

3 heiße Tipps für mehr Reichweite für deine Facebook-Page

Work

pexels

Vorhang auf für neue Ideen - Teil 3

Work

pixabay

Die fünf besten Social-Media-Tipps für UnternehmensgründerInnen

Work

pexels

Vorhang auf für neue Ideen (Teil 2)