Wie netzwerke ich erfolgreich als Unternehmerin?

Starke Netzwerke sind wie Vitamin-B für dein Business.

pexels/rawpixel

   

Angelika Buchmayer, die Expertenflüsterin und Netzwerk-Spezialistin bei uns im Interview

Ein funktionierendes Netzwerk ist sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld immens wichtig. Beziehungen und Kontakte können unterstützen, wenn es um Themen geht, bei denen du dich nicht so gut auskennst, wenn es um Business-Entscheidungen geht oder du neue Projekte und Kunden angehen möchtest.

Wenn von Vitamin-B im Business die Rede ist, ist das kein grüner Smoothie, sondern sog. Seilschaften: man hilft und unterstützt sich gegenseitig, um voran zu kommen. Ich habe zu diesem Thema Angelika Buchmayer, die mit Leib und Seele Netzwerkerin ist, interviewt. Hier kannst du dir das Interview als Video anschauen oder unten nachlesen, über was wir gesprochen haben.

Angelika, wie definierst du erfolgreiches Netzwerken?

Netzwerken ist für mich der Aufbau und die Pflege von Kontakten. Das sind aber nicht nur lose Kontakte, sondern intensive, gegenseitige Beziehungen, die dir und deinem Gegenüber konkret etwas bringen.

Beide Netzwerke, beruflich und privat, sind extrem wichtig. Es ist genauso wichtig, z.B. als Mutter von Kindern ein Super-Netzwerk zu haben, egal ob man einen Babysitter oder Nachhilfelehrer braucht. Aber auch für das eigene Business sollte man schauen, sich ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen. Ein wirklich erfolgreiches Netzwerk bedeutet für mich, dass ich intensive, gute Kontakte habe, die zu Kooperationspartner und Multiplikatoren werden.

Meist gibt es eine Basis an losen Kontakten, z.B. aus Facebook-Kontakten oder jemand, mit dem man auf einer Netzwerk-Veranstaltung kurz geplaudert hat. Aus einem losen Kontakt kann dann in der nächsten Stufe vielleicht ein Kooperationspartner werden und irgendwann ein Multiplikator, der dir Türen öffnet, der positiv von dir spricht und Inhalte von dir teilt.

Hast du Tipps, wie aus losen Kontakten Multiplikatoren werden können?

Das geht in verschiedenen Stufen, am Ende der Treppe stehen erst die Multiplikatoren. Im ersten Schritt geht es darum, aus den losen Kontakten Kooperationspartnerschaften aufzubauen. Diese helfen mir dabei, meine Sichtbarkeit zu erhöhen, mich als Expertin zu positionieren und auch gemeinsam Projekte abzuwickeln.

Generell bedeutet Netzwerken viel Zeit, denn die Kontakte müssen gepflegt werden. Wenn man aber wirklich echtes Interesse an der Person hat, entwickelt sich schnell eine Beziehung.

Zu allererst solltest du das Ziel bestimmen, warum möchtest du mit dieser Person in Kontakt sein. So ist es ratsam, bevor man eine Offline-Netzwerkveranstaltung besucht, sich folgende Dinge anzuschauen:

  • was ist das für eine Veranstaltung, was erwarte ich mir dort?
  • wer kommt da hin (Teilnehmerliste anfragen!)?
  • mit wem möchte ich ins Gespräch kommen und warum?

Wenn du dann bei der Veranstaltung vor Ort bist, solltest du folgendes beachten:

  • offen sein für neue Kontakte
  • ehrliches Interesse an den Personen haben
  • deinen Elevator Pitch in der Tasche haben
  • Anknüpfungspunkte finden
  • Qualität steht vor Quantität
  • Give-Give-Get Prinzip: du gibst erst (im besten Fall zweimal) und bekommst dann etwas zurück.
  • und im Anschluss dann natürlich die Kontakte pflegen.

Wie viele Veranstaltungen besuchst du durchschnittlich pro Monat und wie wählst du sie aus?

Ich bin sicherlich auf 3-4 Veranstaltungen im Monat. Diese suche ich ganz gezielt aus. Und für die Veranstaltungen überlege ich mir vorher schon einen genauen Plan, ich mache mir Termine im Vorfeld mit bestehenden Kontakten aus. Andere, die ich noch nicht kenne, aber gerne bei der Veranstaltung treffen möchte, kontaktiere ich im Vorfeld und signalisiere mein Interesse an einem persönlichen Gespräch. Und dann lasse ich noch Raum für neue Kontakte. Ein Live-Event ist einfach super, um aus Online-Kontakten Offline-Beziehungen zu machen, denn es ist doch noch etwas anderes, wenn man die Kontakte live treffen kann.

Gerade in Gründung, in einer neuen Branche oder einer neuen Stadt - wie finde ich ein passendes Netzwerk für mich?

Ich schau immer, wer macht die Veranstaltung und schau mir den oder die Veranstalterin genauer an: wie ist der Außenauftritt, was sind die Werte, die vermittelt werden, die Interessen, die Vision? - und passt das in irgendeiner Weise zu mir.

Dann prüfe ich, was ist der Zweck der Veranstaltung: ist es eine lose Veranstaltung oder eine konkrete Business-Veranstaltung? Was erwartet mich dort - vom Inhalt und von der Art der Veranstaltung?

Interessant ist natürlich auch, wer hinkommt: gibt es jemanden, den ich kenne oder jemand, der ähnliche Interessen hat wie ich? Ich frage auch vorher an (entweder beim Veranstalter selber oder bei einer Person, die schon mal dort war), ob er/sie mir etwas über die Veranstaltung sagen kann.

Laut einer Studie des Business Harvard Manager sind Frauen beim Weiterempfehlen zaghafter als Männer. Was sind da deine Erfahrungen?

Ich kenne die Studie, da mich das Thema "Frauen und Netzwerken" natürlich sehr interessiert. Ich kann mir dieses Ergebins jetzt nur aus unserer Geschichte erklären: Männerseilschaften gibt es ja schon seit eh und je, Frauenseilschaften dagegen eben nicht. Das ist noch Neuland für uns, das sind wir nicht gewohnt. Es hatte bisher immer viel mit Kämpfen zu tun, dass man sich als Frau durchsetzt.

Aber ich merke einen gesellschaftlichen Wandel. Das Konkurrenzdenken unter Frauen bricht jetzt auf - gerade im Online-Business - das Miteinander rückt viel mehr im Vordergrund.

Über Angelika Buchmayer

Angelika Buchmayer ist DIE Expertin für Experte und leidenschaftliche Online Unternehmerin. Sie hilft Beraterinnen, Trainerinnen, Coaches & Dienstleisterinnen als Expertin gesehen zu werden mit einer einzigartigen Zwei-Schritte-Durchstarterinnen-Methode:

Als Netzwerkspezialistin verknüpft sie die Frauen zunächst mit anderen Experten, so dass sie keine Zeit und kein Geld beim Online Businessaufbau verschleudern.

Als zweiten Schritt führt sie die Expertinnen aus der digitalen Unsichtbarkeit, in dem sie das Spotlight auf sie richtet. Danach übersieht sie keiner mehr auf der Internet-Bühne. Ganz nach dem Motto: Experten machen. Experten fördern. Experten vermitteln. Mehr Infos unter: www.angelikabuchmayer.at

Das interessiert dich auch

Work

pexels

Positionierung: wie erarbeitest du dir DEINE Positionierung?

Work

istock.com_gpointstudio

Steuern sparen zum Jahresende

Work

pexels

Prioritäten setzen - warum du dich fokussieren solltest

Work

pexels

Richtig gute Texte schreiben für Deinen Blog

Work

Depositphotos/monkeybusiness

Rhetorik im Business: 5 Tipps für dein nächstes Meeting

Work

depositphotos/Andrew Lozovyi

Ein Interview geben - die besten Tipps

Work

pexels

Ein Interview führen - was du beachten solltest

Work

pexels

Zeitmanagement: Besser anfangen – besser durchhalten - Gewusst wie!

Work

Andreas Schebesta

BNI: ist das Unternehmernetzwerk für Frauen geeignet?

Work

pexels

Video Content Strategie: So planst du sie effektiv

Immer Up-to-Date: Melde dich für die Women30plus News an

* indicates required
Meine Interessen

Meist Gelesen