Studie Wiedereinstieg: Zeitpunkt hängt von Beruf ab

Zeitpunkt des Wiedereinstiegs hängt von Beruf ab

goodluz_fotolia

     

Wie schnell eine Frau in das Erwerbsleben zurückkehrt, hängt vom vorher ausgeübten Beruf ab.

Abhängig vom Job kehrt frau früher oder später wieder in den Beruf zurück; Bildquelle: istockphoto, James Tutor

Abhängig vom Job kehrt frau früher oder später wieder in den Beruf zurück; Bildquelle: istockphoto, James Tutor

istockphoto, James Tutor

Wissenschaftszentrum Berlin zeigt Zusammenhang zwischen Beruf und Zeitpunkt des Wiedereinstieg auf

Wie schnell eine Frau nach einer Familienpause wieder in den Beruf zurückkehrt, hängt nicht nur von den Rahmenbedingungen wie Kinderbetreuung und Flexibilität bei den Arbeitszeiten ab, sondern auch vom zuletzt ausgeübten Beruf.

War eine Frau vor der Unterbrechung z.B. als Friseurin tätig, nahm sie erst nach durchschnittlich 14 Jahren ihre Tätigkeit wieder auf. Anders als in sozialen oder sozialpflegerischen Berufen. Hier betrug die Unterbrechung im Schnitt nur 5 Jahre.

Das ergab eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin. Untersucht wurden 111 Berufe, die am häufigsten von Frauen ausgeübt werden. Ermittelt wurden fünf Kriterien, die für den Zeitpunkt des Wiedereinstiegs relevant sind: Arbeitsbedingungen, Arbeitszeiten, Wochenendarbeit, Arbeitsverträge und Zugänglichkeit für unterschiedliche Eingangsqualifikationen.

Ungünstige Arbeitsbedingungen verzögern Wiedereinstieg

Monotone Tätigkeiten, Berufe mit starker körperlicher oder psychischer Belastung, Jobs mit geringer Entlohnung, fehlende Aufstiegsmöglichkeiten - das sind Arbeitsbedingungen, zu denen Frauen oft nicht mehr zurückkehren wollen.

Vielarbeit verhindert Vereinbarkeit mit Familie

In diese Kategorie fallen Berufe mit mehr als 46 Wochenstunden, die nicht als Überstunden gewertet werden. Je höher der Anteil der Vielarbeiterinnen in den Berufen ist, desto später kehren die Frauen zurück.

Wochenend- und Feiertagsarbeit begünstigt Wiedereinstieg

In vielen Berufen fällt häufig Arbeitszeit auf das Wochenende oder Feiertage, z.B. bei Nahrungsmittelverkäuferinnen, Krankenschwestern, Restaurantfachleuten und Stewardessen. Die Arbeitszeit kann relativ flexibel eingeteilt werden. Dieses Arbeitszeitmodell begünstigt die Aufteilung der Betreuungspflichten zwischen den Partnern. Daher steigen Frauen aus diesen Berufen relativ schnell wieder in den Beruf ein.

Befristete Arbeitsverträge als Brücke zurück in den Arbeitsmarkt

Je höher der Anteil der befristeten Arbeitsverträge in den Berufen ist, desto schneller kehren die Frauen in das Erwerbsleben zurück. Das trifft insbesondere auf Ärztinnen und Sozialarbeiterinnen oder allgemein auf Akademikerinnen zu.

Das interessiert dich auch

Work

pexels

Karenzplanung Teil 3: Zurück im Job

Work

pexels

So gelingt die Karenzplanung - 2. Teil: Die Karenzzeit

Work

deagreez_Fotolia

Plane die Karenz

Work

istock.com/SIphotography

Wiedereinstieg in den Beruf

Work

pexels

Faktoren für einen gelungenen Wiedereinstieg in den Beruf

Work

goodluz/Fotolia

Karrierek(n)ick Kinder 2

Work

Photographee_Fotolia

Kinderbetreuung im Krankheitsfall

Work

faithie_fotolia

Mentoring-Programm unterstützt beim Wiedereinstieg

Work

VadimGuzhva_fotolia

5 Tipps für den Wiedereinstieg ins Berufsleben

Work

Frank Grtner_Fotolia

Fit für den Wiedereinstieg